Dreijähriger vorm Ertrinken gerettet

Dreijähriger vorm Ertrinken gerettet

FEYEN-WEISMARK. (rm.) Offenbar in letzter Sekunde vor dem Ertrinken gerettet wurde ein knapp dreijähriger Junge am Freitagnachmittag im Freibad Trier-Süd. Offizielle Informationen über den Bade-Unfall waren gestern nicht zu erhalten, aber nach Augenzeugen-Berichten wurde das aus Trier stammende Kind gegen 16.15 Uhr in leblosem Zustand aus dem Nichtschwimmerbecken gezogen.

Es soll seiner Mutter in einem unbeaufsichtigten Moment davongelaufen sein. Eine Mund-zu-Mund-Beatmung zeigte Erfolg: "Als die Kollegen im Südbad eintrafen, hat der Junge wieder selbstständig geatmet und war bei Bewusstsein", so ein Sprecher der Berufsfeuerwehr auf TV -Anfrage. Die Feuerwehr brachte das Kind per Notarztwagen ins Mutterhaus.