1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Dreimal Unfallflucht in Trier: Polizei sucht Zeugen

Dreimal Unfallflucht in Trier: Polizei sucht Zeugen

Immer wieder entfernen sich Autofahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Aktuell ermitteln die Trie rer Polizeibeamten in drei Fällen von Sachbeschädigung durch unbekannte Verursacher beim Ein- oder Ausparken.

Trier. Zwei beschädigte Autos, ein zerstörter Begrenzungspfosten: Die Polizei sucht bei drei Fällen von Unfallflucht Zeugen.Fall eins: Bereits am Dienstag, 26. März, zwischen 15.20 und 17.20 Uhr wurde auf dem Parkdeck II des Brüderkrankenhauses in Trier ein Audi TT beschädigt. Der unbekannte Verursacher stieß mit seinem Wagen gegen den hinteren linken Bereich des Audi.Fall zwei: Auf dem Parkplatz in der Böhmerstraße gegenüber dem Jakobusstift war ein schwarzer Kia ordnungsgemäß geparkt. Ein unbekannter Verursacher beschädigte beim Ein- oder Ausparken das hinter ihm stehende Fahrzeug am hinteren linken Bereich und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfall lässt sich auf den Zeitraum am Samstag, 30. März, zwischen 13.10 und 15.10 Uhr eingrenzen.Fall drei: Ein unbekannter Autofahrer fuhr an der Einmündung der Tempelherrenstraße in die Dronkestraße einen Begrenzungspfosten aus Metall um. Der Unfall muss zwischen Gründonnerstag und Ostersamstag passiert sein. Anhand der Spuren geht die Polizei davon aus, dass der Verursacher einen LKW, möglicherweise mit Anhänger, fuhr und von der Tempelherrenstraße kommend nach links in die Dronkestraße abbog. redZeugen werden in allen drei Fällen gebeten, sich mit der Polizei Trier, Telefon 0651/9779 3200, in Verbindung zu setzen.volksfreund.de/blaulicht