Dudeldorf und Bruch gewinnen Gebietsentscheid im Dorfwettbewerb

Dudeldorf und Bruch gewinnen Gebietsentscheid im Dorfwettbewerb

Die Ortsgemeinde Dudeldorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) hat beim regionalen Gebietsentscheid den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" in der Hauptklasse gewonnen. In der Sonderklasse siegte die Ortsgemeinde Bruch (Kreis Bernkastel-Wittlich).

Beide Gemeinden nehmen damit aus der Region Trier am Landesentscheid teil, der im August startet. Die Siegergemeinden zeichneten sich besonders durch ihre Entwicklungskonzepte und -vorstellungen für die Zukunft sowie deren wirtschaftliche Initiativen aus. Von großer Bedeutung sei auch das große bürgerliche Engagement. Auch seien in beiden Gemeinden die sozialen und kulturellen Aktivitäten hoch bewertet worden, heißt es in einer Mitteilung der Aufsichts-und Dienstleistungsdirektion (ADD). Deren Präsident Josef Peter Mertes hatte am Vormittag das Ergebnis bekannt gegeben.

Beide Siegergemeinden sind dicht gefolgt von den weiteren Teilnehmern des Dorfwettbewerbs im Gebietsentscheid Trier (alphabetische Reihenfolge): Bickendorf, Bleialf, Wawern und Weidingen. "Gerne hätte die Jury weitere Gemeinden in den Landesentscheid bei deren hoher Leistungsdichte gesandt. Dies war jedoch auf Grund der geringen Teilnehmerzahl der Gemeinden nicht möglich", heißt es in der Mitteilung der ADD.

Insgesamt hatten sich am Wettbewerb in diesem Jahr für den Gebietsentscheid in der Region Trier sechs Gemeinden qualifiziert. 16 Gemeinden aus drei Landkreisen haben auf Kreisebene an der Qualifizierung für den Gebietsentscheid im Landeswettbewerb teilgenommen.

Auf Landesebene beteiligten sich in diesem Jahr 215 Gemeinden an diesem Wettbewerb.