Dumm gelaufen

Es mag ja formal in Ordnung sein, wie es gelaufen ist, wundersam ist es dennoch. Das ADD-Referat Kommunale Entwicklung (Sitz: Kornmarkt) prüft, und das Resultat kommt via Mainz einem Blitz aus heiterem Himmel gleich im Rathaus am Augustinerhof an.

Nun üben sich der (rote) ADD-Chef und der (schwarze) OB in spätem Schulterschluss und starten gemeinsam diplomatische Rettungsversuche, um beim Land doch noch die zur Realisierung des Simeonstift-Projekts fehlenden 1,5 Millionen Euro locker zu machen. Sollte das nicht gelingen, wird es wirklich übel: Dann könnte der Stadtrat den Bau stoppen, und Mainz hat erst recht seine Konstantin-Schlagzeilen. Aber anders, als geplant. r.morgen@volksfreund.de