1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ehranger Markt mit neuem Schwung

Ehranger Markt mit neuem Schwung

Die Frischzellenkur hat dem Ehranger Markt gutgetan: Das ist die durchgängige Meinung von Standbetreibern und Besuchern über die Traditionsveranstaltung, die in diesem Jahr etliche neue Akzente hatte.

Trier-Ehrang. (gsb) Der Rund-um-die-Uhr-Einsatz der neuen Organisatoren, Nicole Becker und René Weinig von der Gemeinschaft Ehranger Ortsvereine (GEOV), hat sich gelohnt. Wie schon am Sonntag hagelte es am Dienstag positive Rückmeldungen über das neue Konzept des Ehranger Marktes.

Die Rückmeldungen in einer eigens aufgestellten Meinungsbox zeigen, dass die Besucher der Veranstaltung überwiegend dickes Lob aussprechen. Zwar hätte der Nachtflohmarkt am Samstag länger dauern können. Und auch das Lebendkickerturnier verlief nicht so wie geplant. "Wir arbeiten daran", versprechen Weinig und Becker, die für den nächsten Ehranger Markt schon reichlich Ideen haben.

Die Versteigerung einer Skulptur und eines Bildes, die Ehranger Künstler während des Marktes hergestellt haben, erbrachte 1150 Euro für Jugendprojekte.

"Es war in diesem Jahr so viel los wie noch nie!", ist die einhellige Meinung von Besuchern. Das bestätigt auch die Standbetreiberin Vera Pfeil, die am Familientag selbst nach kräftigen Regengüssen strahlende Laune verbreitete: "Das neue Programm in diesem Jahr wurde sehr positiv aufgenommen!" Der Umsatz sei gut gewesen. Allerdings wäre es besser gewesen, wenn nicht ein paar Vereine ihre Stände am Dienstag abgebaut hätten. Dieser Umstand hatte für kräftiges Grummeln hinter den Kulissen und bei Gästen für Verunsicherung über das Programm gesorgt.

Wie eine lebendige GEOV positiv den Markt gestalten kann, zeigten beispielhaft die Schützen. Sie bauten trotz schlechten Wetters unverdrossen am Dienstagnachmittag erneut ein Zelt auf, um abends Musik und ein Gewinnspiel anzubieten.

In den kommenden Wochen wird es eine Nachbesprechung des Ehranger Marktes geben. Dabei wird es auch um die Solidargemeinschaft in der GEOV gehen.