1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ehrung für Porta-Nigra-Schule und Theater

Ehrung für Porta-Nigra-Schule und Theater

Große Ehre für die Schüler der Porta-Nigra-Schule und das Theater Trier: Ihr Kooperationsprojekt das Musical "Die Zauberflöte" wurde in Berlin in Anwesenheit des Bundespräsidenten Joachim Gauck von der Kulturstiftung der Länder mit dem Preis "Kinder des Olymp" ausgezeichnet.

Trier/Berlin. Als die Schüler der Porta Nigra Schule Trier im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Orchester und den Sängern des Theaters die Oper "Die Zauberflöte" auf der großen Bühne des Trierer Theaters aufführten, ernteten sie von Publikum und Kritikern viel Lob und Anerkennung. Das Kooperationsprojekt zwischen der Porta Nigra Schule, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt ganzheitliche Entwicklung, und dem Stadttheater fand nicht nur in der Region große Beachtung.
Zwischenzeitlich wurden die Akteure mehrfach ausgezeichnet. Ein Höhepunkt war die Preisverleihung im Wettbewerb "Kinder zum Olymp" der Kulturstiftung der Länder.
In Berlin nahm eine Delegation die Ehrung zum Preisträger in der Sparte Musiktheater entgegen.
"Diese Auszeichnung ist eine tolle Motivation für unser neues Projekt", so Gerd Dahm und Stefan Halm, die Projektkoordinatoren. Die Schule und das Theater sind in der Vorbereitung der Oper "Carmen", die im Juli 2015 im Großen Haus des Theaters Trier aufgeführt wird. red