Eifeler Landrat Streit wird neuer IRT-Vorsitzender

Eifeler Landrat Streit wird neuer IRT-Vorsitzender

Joachim Streit, Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm, übernimmt Ende September den Vorsitz der Initiative Region Trier (IRT). Damit wird er Nachfolger von Manfred Bitter, der als Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Trier in den Ruhestand geht.

Diesen Wechsel hat die IRT-Mitgliederversammlung auf ihrer Sitzung im Rheinischen Landesmuseum Trier beschlossen. Jan Glockauer, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier, wird in die Vorstandsriege aufrücken. Die Wahlen erfolgten einstimmig. Die IRT-Mitgliederversammlung hat sich zudem über die Arbeitsschwerpunkte des Vereins für das laufende Jahr verständigt. Wichtiges Projekt bleibt die Koordination der regionalen Aktionen zur Integration von Asylsuchenden und Migranten in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Organisation von Großveranstaltungen zu Themen, die für die regionale Entwicklung von besonderer Bedeutung sind. Die Palette umfasst Verkehr und Arbeit, Kultur und Sport sowie Gesundheit. red

Mehr von Volksfreund