Eifrig geprobt

TRIER. (red) Für die musikalische Gestaltung des Abschlussgottesdienstes des 96. Deutschen Katholikentags haben 75 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 18 Jahren im Bischöflichen Priesterhaus St. Thomas eifrig geprobt.

Am 28. Mai wird in Saarbrücken der Abschlussgottesdienst gefeiert und übers Fernsehen bundesweit in alle Haushalte übertragen werden. Nach Angaben von Matthias Balzer, Leiter der Bischöflichen Kirchenmusikschule und Referent des Bistums für Kirchenmusik, der das Probenwochenende gemeinsam mit Regionalkantor Manfred Faig leitete, kamen die jungen Leute aus allen Teilen des Bistums. Gemeinsam mit der Jugendkantorei des Trierer Doms werden sie beim Katholikentag Kompositionen des ehemaligen Saarbrücker Regionalkantors Thomas Gabriel vortragen. Bei den Kompositionen hat Gabriel auch auf bekannte kirchenmusikalische Gesänge, etwa auf das "Gloria" aus Lourdes, zurückgegriffen. "Einen Großteil des Repertoires haben wir beim Gottesdienst in St. Thomas bereits erfolgreich geprobt", zeigt sich Balzer optimistisch. Bei zwei weiteren Wochenenden wird das Repertoire weiter einstudiert.