1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ein blaues Gitter, eine Schicht Beton und ein Suppenlöffel - fertig ist die falsche Natursteinmauer

Ein blaues Gitter, eine Schicht Beton und ein Suppenlöffel - fertig ist die falsche Natursteinmauer

Gar nicht mal so schlecht sieht sie aus, die neue Stützmauer am Weinberg entlang der Olewiger Straße. Ein Spezialverfahren macht den Naturlook aus Spritzbeton möglich: Josef Christian (linkes Bild) befestigt dafür zuerst eine Art Schablone an der Beton-Rohwand.

Dann wird der Spitzbeton aufgetragen. Tobias Schaneng (Mitte) kratzt schließlich mit einem normalen Suppenlöffel die Matritzen wieder frei. Das Ergebnis: Die Betonverschalung sieht fast so aus, als stünde dort noch die alte Natursteinmauer (Bild rechts). Die alte Stützmauer war marode und muss ersetzt werden. Die Bauarbeiten, die täglich lange Staus auf der Umgehungsstraße mit sich bringen, dauern noch bis Mitte Dezember. (woc)/TV-Fotos (3): Friedemann Vetter