Ein Doktor für die Heuschrecken

Ein Doktor für die Heuschrecken

Trier. (sey) Nach monatelanger Nachfolger-Suche sind bei Triers ältester Karnevalsgesellschaft "Heuschreck" die närrischen Würfel gefallen: Der Internist Harald Reusch will Nachfolger des langjährigen "Heuschreck"-Präsidenten Gustl Thormeyer werden.

Das bestätigte der 71-jährige Thormeyer gestern auf TV-Anfrage. Thormeyer ist seit 1988 Chef der "Heuschrecken". Er hatte bereits vor drei Jahren signalisiert, 2008 nicht mehr für das Präsidentenamt zu kandidieren. Thormeyers Nachfolger Harald Reusch soll Mitte Juni gewählt werden. Der 59-Jährige will bei den "Heuschrecken" weiter als Büttenredner auftreten, sein Amt als Sitzungspräsident aber aufgeben. Dies soll künftig Alexander Houben übernehmen. Reuschs Vize-Präsidenten werden Lutz Scheider und Johannes Kaschenbach.