| 20:41 Uhr

Ein Festival des neuen Jahrgangs

 „Auf nach Zurlauben am Wochende!“: Veronika Krause wirbt für die fünfte Auflage des Weinfrühlingsfestes. TV-Foto: Roland Morgen
„Auf nach Zurlauben am Wochende!“: Veronika Krause wirbt für die fünfte Auflage des Weinfrühlingsfestes. TV-Foto: Roland Morgen FOTO: roland morgen (rm.) ("TV-Upload morgen"
Trier-Nord. Die Interessengemeinschaft (IG) Zurauben veranstaltet am kommenden Wochenende (16./17. April) ihr fünftes Weinfrühlingsfest. Zum kleinen Jubiläum präsentieren 27 renommierte Güter von Mosel, Saar und Ruwer insgesamt mehr als 80 Weine. Im Mittelpunkt steht der Jahrgang 2015. Der TV präsentiert die Veranstaltung. Roland Morgen

Trier-Nord. "Zurlauben will in den Blickpunkt", titelte der TV vor vier Jahren, als die IG der Zurlaubener Gastronomen dabei waren, ihr erstes Weinfrühlingsfest zu organisieren. Die Veranstaltung war eine Premiere auch in puncto Zusammenarbeit: Erstmals zogen die Wirte vom Moselufer für ein ambitioniertes Gemeinschaftsevent einträchtig an einem Strang.
Mehr Winzer-Anfragen als Platz


Sinn des Ganzen: Triers Gastromeile am Zurlaubener Moselufer voranzubringen. Mission gelungen? "Was das Weinfrühlingsfest betrifft: ganz klar ja!", sagt der IG-Sprecher und Vizevorsitzende Karl Schmelzer; "Diese Veranstaltung ist mittlerweile auch überregional angekommen." 2012 habe man Weingüter angesprochen und gefragt, ob sie mitmachen wollten - "Inzwischen bewerben sich die Winzer bei uns. Wir haben weitaus mehr Anfragen als Platz."
Ging die Premiere 2012 noch mit 18 Gütern und 60 Weinen über die Bühne, so sind am 16. und 17. April 27 Winzer mit von der Partie und stellen 81 edle Tropfen vor, vorwiegend Riesling, aber auch Burgunder.
An der Philosophie hat sich aber nichts geändert: "Zurlauben bietet zu Beginn der Terrassensaison eine repräsentative Auswahl an Weinen des frisch abgefüllten neuen Jahrgangs und damit auch die erste große Verkostungs- und Vergleichsmöglichkeit." Diese Chance werde zunehmend auch von Fachpublikum genutzt.
Die Winzerbetriebe, von denen die meisten dem VDP (Verband der deutschen Prädikats- und Qualitätsweingüter) oder dem Bernkasteler Ring) angehören, präsentieren sich auf den Terrassen der Zurlaubener Gaststätten. Geöffnet sind die Stände am Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 19 Uhr.
Die Besucher können für 18 Euro ein Armbändchen (plus Info-Broschüre) erwerben, das sie dazu berechtigt, sich an allen Ständen und nach eigenen Wünschen "durchzuprobieren". Weingläser gibt es gegen 5 Euro Pfand; sie können jederzeit gegen frische Exemplare getauscht werden.
Wer nichts mit Wein am Hut hat, muss am Wochenende keinen großen Bogen um Zurlauben machen. "Der Gaststättenbetrieb läuft parallel zur Weinverkostung ganz normal. Selbstverständlich gibt's auch Bier, Viez und Alkoholfreies, außerdem bieten wir auch kleine Speisen", sagt Veronika Krause.
Bei der 29-Jährigen laufen die organisatorischen Fäden des Weinfrühlingsfests zusammen, dessen vierte Auflage im vergangenen Jahr "bombig" gelaufen ist und mehr als 1500 Weinfreunde angezogen hat.
Das Weinfrühlingsfest markiert die Eröffnung der Terrassensaison im ehemaligen Fischer- und Schifferdörfchen, deren Ende auch schon feststeht - zumindest im Zurlaubener Terminkalender: Am 6, November findet der Antik- und Trödelmarkt an der Moselpromenade statt, gefolgt vom fünften Zurlaubener Weihnachtsmarkt vom 1. bis 4. Dezember.Extra

Welcher Wein ist Ihr Lieblingswein? Das fragen der TV und die Zurlaubener Wirte anlässlich des Weinfrühlingsfestes alle Besucher. Wer vor Ort ist, kann nach dem Probieren auf einem Abstimmungsflyer in den drei Kategorien trocken, halbtrocken und restsüß seinen jeweiligen Favoriten wählen. Das Ergebnis folgt dann kommende Woche im Volksfreund. Mitmachen lohnt sich, denn unter allen Teilnehmern werden acht Preise im Wert von 450 Euro verlost: Ein Gutschein im Wert von 100 Euro in der Bagatelle, Gutscheine über jeweils 50 Euro fürs Croatia, Gigio's Bistro, Alt Zalawen, das Gasthaus Mosellied, die Ente in Zurlauben und über 35 Euro fürs Paulaner sowie einen Gutschein für eine Übernachtung für zwei Personen in der Jugendherberge Trier im Wert von 90 Euro. Die Gewinner werden kommende Woche im TV bekannt gegeben. micExtra

Die beteiligten Weingüter und ihre Standorte beim Zurlaubener Fest: Mosellied: Fürst (Metzdorf), Gessinger( Zeltingen), Reh (Schleich), Richard Richter (Winningen). Croatia: Karlsmühle (Mertesdorf), Molitor Rosenkreuz (Minheim), Reverchon (Konz-Filzen), Römerhof (Riol). Sängerheim: Dr. Fischer (Ockfen), Herrenberg (Schoden). Alt-Zalawen: Dr. Frey-Treseler (Kanzem), Hild Johann (Wincheringen), Karthäuserhof (Trier-Eitelsbach). Bagatelle: Schloss Lieser (Lieser), Schloss Saarstein (Serrig), Willi Haag (Brauneberg). Paulaner: Clüsserath-Weiler (Trittenheim), Maximin-Grünhaus (Mertesdorf). Paulaner Terrasse: Josef Rosch (Leiwen), von Hövel (Konz-Oberemmel). Gigio's Bistro: Dr. Wagner (Saarburg), Selbach Oster (Zeltingen), Vols (Ayl). Ente: Gebrüder Ludwig (Thörnich), Klaus Junk (Leiwen). Vis-à-vis Ente: Karp-Schreiber (Brauneberg), Stephan Steinmetz (Wehr). rm.