Ein großes Willkommen

TRIER-QUINT. (red) "Bienvenue à Quint!": 43 französische Jungen und Mädchen haben in der Quinter Grundschule ihre ersten Kontakte mit gleichaltrigen Deutschen geknüpft.

Früh übt sich das internationale Miteinander in Quint. Die Grundschule hatte 43 französische Jungen und Mädchen aus Méry in der Nähe von Paris zu Besuch. An drei Tagen nahmen die Kinder am Unterricht teil. Seit eineinhalb Jahren lernen die Viertklässler die jeweilige Fremdsprache, die Drittklässler erst seit wenigen Monaten. Der Kontakt sei per Zufall über das Internet zustande gekommen, berichtet die Initiatorin des Austauschs, Grundschullehrerin Ineke Gruner. Sie erhofft sich eine Annäherung an die andere Kultur. Untergebracht waren die Gastschüler im Jugendhaus in Temmels - sie waren noch nie zuvor in Deutschland.

Mehr von Volksfreund