Ein Hoch auf das Diamant-Paar

Ein Hoch auf das Diamant-Paar

Sie sind nicht 25, auch nicht 50, sondern stolze 60 Jahre verheiratet: Helene und Ernst Annen, das Diamant-Paar aus Farschweiler. Sie feiern die seltene diamantene Hochzeit.

Farschweiler. Am Ehrentag herrscht reger Betrieb im Hause Annen. Gratulanten geben sich die Türklinke in die Hand, auf der Treppe staut es sich. Familie, Freunde, Bekannte. Prominente Gratulanten sind Ortsvorsteherin Silke Bigge, Landtagsabgeordneter Arnold Schmitt und Handwerkskammerpräsident Rudolf Müller. Sie alle sind gekommen, um das wahrlich außergewöhnliche Jubiläum von Helene und Ernst Annen zu feiern.
Die rüstigen Jubilare sind bester Laune und empfangen ihre Gäste herzlich mit einem Gläschen Sekt.
Die beiden haben auf den Tag genau vor 60 Jahren kirchlich geheiratet und feiern somit diamantene Hochzeit. Auf die Frage, was denn das Geheimrezept ihrer langen Ehe sei, sagt Diamantjubilar Ernst Annen schmunzelnd: "Manchmal ist ein bisschen Streit wie das Salz in der Suppe. Das belebt die Beziehung."
Vier Kinder haben die beiden gemeinsam groß gezogen und einen großen Schreinereibetrieb aufgebaut, der heute vom Sohn geführt wird. Die 83-jährige Helene Annen wird von ihrer Familie liebevoll Leni genannt. Sie hat sich um die vier Kinder und um die sechs Enkel gekümmert. Eines der Enkelkinder wird am gleichen Tag zarte 20 Lenze alt und feiert gleich mit.
Die Jubilarin hat sich selbstredend auch in der Firma engagiert und war nebenbei viele Jahre lang im Pfarrgemeinderat, Kirchenchor und in der Katholischen Frauengemeinde Farschweiler aktiv.
Ihr langjähriger Gefährte Ernst schaut ebenfalls auf ein ereignisreiches, vielschichtiges und engagiertes Leben zurück: 15 Jahre lang war er Mitglied des Kreistages Trier-Saarburg und mehrere Jahre auch ehrenamtlicher Richter beim Amtsgericht und Verwaltungsgericht Trier. Der humorige und redegewandte 84-Jährige hat einen erstaunlichen Lebenslauf: zahlreiche Ämter, Titel und Ehrungen hat er im Laufe seines langen Lebens angehäuft. So war er unter anderem von 1976 bis 1996 Obermeister der Schreinerinnung Trier-Saarburg und ist seit 1997 deren Ehrenobermeister. Lange Jahre war er auch stellvertretender Kreishandwerksmeister. Und hoch dekoriert ist Ernst Annen obendrein: 1992 wurde ihm die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz und 1996 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Seit der Übergabe des Betriebs an ihren Sohn im Jahr 1989 bereisen Ernst und Helene Annen gemeinsam die Welt. "Wir sind schon in allen Erdteilen gewesen, außer in Australien", berichtet die Weitgereiste. Aber vielleicht klappt das ja auch noch! sj