Ein Leben für die Partei

TRIER. (red) Verdiente Frauen und Männer wurden bei einer Feier in Trier geehrt für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands geehrt.

Fünf Personen konnten sogar auf eine 60-jährige Zugehörigkeit zur SPD zurück blicken. So waren Anita und Karl Haehser beide 1946 Mitglieder der Partei geworden. Kennen gelernt hatten sie sich aber bereits als Mitglieder im Bezirksbüro der SPD in Koblenz. Die Trierer SPD-Vorsitzende und künftige Landtagsabgeordnete Malu Dreyer, Ministerin im Kabinett von Kurt Beck, ehrte in Ansprachen jede Jubilarin und jeden Jubilar. Gesprochen hat auch die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Karin Kortmann. Sie war Mitglied der Enquetekommission "Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements". Ein solches bürgerschaftliches Engagement werde besonders auch durch die Mitgliedschaft in einer politischen Partei gezeigt, so Kortmann.Malu Dreyer hob besonders die politische Laufbahn von Karl Haehser hervor: Jüngstes Mitglied im Landtag Rheinland-Pfalz sei er bereits 1955 geworden. Zehn Jahre später wurde er Bundestagsabgeordneter, 1974 Parlamentarischer Staatssekretär im von Minister Helmut Schmidt geleiteten Bundesfinanzministerium. Achteinhalb Jahre nahm er diese Aufgabe wahr und wurde Vorsitzender des Aufsichtsrates eines der größten deutschen Unternehmen, des Salzgitter-Konzerns. Haehser dankte im Namen aller Jubilare in einer kurzen Ansprache. Die gelungene Feier wurde musikalisch umrahmt durch das Duo "Schorsch und Wolfgang".

Mehr von Volksfreund