Ein Mann der Tat

BITBURG (doth) "Es ist wohl das Erbe meines Vaters, der Bürgermeister war", erklärt Bruno Reicherts dem TV. Immer galt in der Familie die Devise: Nur anpacken hilft weiter! Das ging schon mit zarten 18 Jahren los.

Bruno war damals jüngster Fußballlehrer Deutschlands. Die Vertretung der Elternschaft im Schulausschuss der Stadt Bitburg führte ihn als Delegierter für den Regierungsbezirk Trier und deren Schulen in Mainz bis in den Landeselternbeirat. Heute vertritt er die Eltern aus ganz Rheinland- Pfalz im Bundeselternrat in Berlin. "Ich bin außerdem Redaktionssprecher aller 16 Bundesländer im Bereich der Grundschulen", ergänzt Reicherts.
Wenn Sie, liebe Leser, finden, dass Bruno Reicherts aus Bitburg Respekt-Preisträger werden soll, rufen Sie an und stimmen Sie für ihn bis morgen Abend, 30. November, unter der Rufnummer 0137 / 8226675-04* oder online unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/respekt" text="www.volksfreund.de/respekt" class="more"%> ab.

Mehr von Volksfreund