| 21:07 Uhr

Ein Netzwerk für Gymnasiastinnen

TRIER. (red) 30 ehemalige Schülerinnen aus Abiturjahrgängen zwischen 1955 und 2004 des Angela-Merici-Gymnasiums (AMG) gründeten unter dem Namen "AMG Alumni" den Verein der Ehemaligen. Angelika Fuchs wurde zur Ersten Vorsitzenden, Alexandra Fischer-Horn zur Zweiten Vorsitzenden gewählt.

Schatzmeisterin ist Christina Baltes. Ziel des Vereins ist es, den Kontakt der Ehemaligen untereinander und zur Schule zu pflegen, die Schülerinnen des AMG zu fördern und die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule ideell und materiell zu unterstützen. In der Gründungsversammlung erläuterte Angelika Fuchs die geplante Arbeit des Vereins: Der Verein will nach und nach ein Netzwerk aufbauen, um den Schülerinnen, die sich auf der Nahtstelle zu Studium und Beruf befinden, Beratung und Orientierungshilfe bieten zu können. Mögliche weitere Aktivitäten sind die Vermittlung von Praktika sowie die Ausrichtung besonderer schulischer Veranstaltungen in diesem Bereich. Das Alumni-Netzwerk sucht viele Kontaktpunkte - nicht nur in Trier, nicht nur in Deutschland. Je mehr Berufe, Altersgruppen und Lebenskonzepte in das Netzwerk eingebunden werden können, desto vielfältiger werde sich das Angebot für die Schülerinnen präsentieren. "Eine hervorragende Initiative", meint auch Schulleiter Wolfgang Müller. Weitere Informationen auf der Homepage der Schule: www.amg-trier.de.