Ein neuer Chef für Petz und Petzi im Eifelpark Gondorf

Ein neuer Chef für Petz und Petzi im Eifelpark Gondorf

Der Besitzer des Eifelparks Gondorf muss jedes Jahr Geld an die Gemeinde zahlen. Das ist so, weil der Park und der Parkplatz auf dem Grundstücken der Gemeinde liegt.

Der Eifelpark-Chef findet aber, dass die Gemeinde zuviel Geld verlangt und ist jetzt nicht mehr bereit, dass zu zahlen. Deshalb gibt es zwischen dem Park-Chef und der Gemeinde Streit. Der hat dazu geführt, dass der Chef des Eifelparks aufhören will und nun ein anderer Chef gesucht wird. Damit die 400 Tiere, die im Park leben, aber nicht verhungern, bekommen sie in der Zwischenzeit trotzdem ihr Futter. Darum kümmert sich ein sogenannter Insolvenzverwalter. Er hat die Aufgabe, einen neuen Käufer für den Park zu finden. Momentan hat der Eifelpark Winterpause. Wenn nun eine neuer Chef gefunden wird, der genug Geld hat, um den Park zu kaufen, könnt ihr Ende April mit euren Eltern die Tiere wieder besuchen. uhe

Mehr von Volksfreund