Ein neues Museum für Trier: Modernisierte Schatzkammer der Stadtbibliothek öffnet am 15. November

Ein neues Museum für Trier: Modernisierte Schatzkammer der Stadtbibliothek öffnet am 15. November

Nach jahrelangem Umbau wird im November die modernisierte Schatzkammer der Stadtbibliothek eröffnet. Für Besucher gibt es einige Neuerungen: einen Zugang zu digitalisierten Schriften zum Beispiel, spezielle Angebote für Kinder und barrierefreie Räume. Zudem können einige Schätze nun erstmals gezeigt werden.

Trier. Bis November dauert es, dann ist Triers Kulturlandschaft um eine bedeutende Erweiterung reicher: die modernisierte Schatzkammer der Stadtbibliothek in der Weberbach. Bisher war die Schatzkammer auf dem technischen Stand von 1984. Eine Modernisierung sei unumgänglich gewesen, sagt Bibliotheksdirektor Michael Embach. "Teilweise hat die Klimatechnik nicht mehr richtig funktioniert, aber bei hochrangigen Objekten wie dem Ada-Evangeliar muss das Equipment stimmen. Auch eine verbesserte Sicherheit für die Ausstellungsstücke schafft erstmals die Voraussetzung für eine Dauerausstellung." Neue Vitrinen mit modernsten Klima- und Lichtverhältnissen sorgen dafür, dass manche der kostbaren Objekte zum ersten Mal gezeigt werden können. Die bisherige Fläche wurde um einige Räume erweitert, in denen Schulklassen tagen oder Uni-Seminare stattfinden können.Digitalisiertes Mittelalter


Auch dort gibt es technische Neuerungen wie digitale Versionen von mittelalterlichen Schriften, die manuell durchgeblättert werden können. Mit Hilfe von Apps können zu einzelnen Exponaten Beschreibungen aufs Mobiltelefon geladen werden. Zudem wurden eine Schatzkammer-Rallye und ein Kinder-Führer entwickelt, um junge Besucher anzusprechen.
Entstanden ist quasi ein neues Museum. Embach: "Ziel ist es, den Wert der gesamten Sammlung zu zeigen, denn viele Stücke wie etwa die Gutenberg-Bibel konnten wir noch nie präsentieren." Es sollen immer 50 wechselnde Exponate zu sehen sein.
Die Modernisierung hat rund 600 000 Euro gekostet. Mitfinanziert wurde der Umbau aus EU- und Landesmitteln, durch Privatleute sowie vom Förderverein der Bibliothek.
Ein Kreis ehrenamtlicher Helfer wird nach der Eröffnung in der Schatzkammer mithelfen, beispielsweise hinter der Aufsichtstheke. Die Schatzkammer, die zudem barrierefrei sein wird, soll Trierer und Touristen gleichermaßen anziehen.
Embach: "Ich bin mir sicher, dass die moderne Schatzkammer eine zusätzliche Attraktion für Trier darstellt und in die lokale Museumslandschaft integriert werden wird."
Die Schatzkammer (Weberbach 25) ist ab 15. November täglich geöffnet. Eintritt: fünf Euro (ermäßigt drei Euro). Unter zehn Jahren ist der Eintritt frei. lok