Ein tänzerischer Höhenflug

Begeisternde Darbietung: 440 Tänzer aus Trier und Saarburg haben die Zuschauer in der ausverkauften Trierer Europahalle auf einen turbulenten Langstreckenflug mitgenommen. Das Motto der Show: "Get on board".

Trier. Von Ballett über Jazzdance bis Hip-Hop: Bernadette Wacht hat in den 25 Jahren, die ihre Tanzschule in Trier nun besteht, schon viele Moden kommen und gehen sehen.
"Früher hat man bei der Anmeldung von Kindern bei uns meistens nach Ballettunterricht gefragt", sagt die Leiterin des gleichnamigen Tanzstudios. Auch heute will die ausgebildete Tanzpädagogin möglichst viele junge Menschen zum Ballett motivieren, bietet gemeinsam mit ihrem Team aber auch Kurse in vielen anderen Tanzstilen an: Jazzdance, Modern Dance und Hip-Hop gehören heute selbstverständlich zum Repertoire der Tanztrainerin und ihrer neun Kollegen. Hip-Hop ist dabei "der Trend von heute", stellt Bernadette Wacht fest.
Dies zeigte sich auch bei der Jubiläumsshow in der ausverkauften Europahalle, bei der rund 440 Tänzerinnen und Tänzer aus Saarburg und Trier auftraten. Nachmittags ging es zunächst für die Saarburger Gruppen auf die Bühne, am frühen Abend folgten die Trierer Formationen. Das Motto "Get on board" ("Komm an Bord") zog sich dabei wie ein roter Faden durch die rund zweistündigen Auftritte. Tanzende Stewardessen mit Rollkoffern standen ebenso auf der Bühne wie eine Kinder-Tanzgruppe, die die Besucher mit auf eine Reise in die Berge nahm. Eine weitere Formation bewies, dass sich Hip-Hop auch im Dirndl tanzen lässt, eine andere zeigte, dass das Tanzen auch mit Schwimmflossen an den Füßen möglich ist.
"Mir ist es wichtig, dass alle meine Schüler die Möglichkeit haben, sich auf einer Bühne zu präsentieren", sagt Leiterin Bernadette Wacht. Deshalb hat sie in den vergangenen Jahren und auch zum Jubiläum bewusst auf Musicalaufführungen oder andere Stücke mit Haupt- und Nebenrollen verzichtet: "Ich habe früher selbst Ballett getanzt und durfte einmal nur den Baum spielen. So was soll es in meinem Studio definitiv nicht geben."
Informationen zu den Kursen, die Bernadette Wacht und ihre Kollegen anbieten, gibt es im Internet unter www.tanzstudio-wacht.de, per Telefon unter 0651/27938 sowie per E-Mail unter info@tanzstudio-wacht.de
Bernadette Wacht-Herrmann gründete ihr Tanzstudio in Trier im Jahr 1986, in Saarburg 1996. Die Leiterin ist ausgebildete Tanzpädagogin sowie Sport- und Gymnastiklehrerin. Ihre Aus- und Fortbildungen absolvierte sie unter anderem an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz, am Cologne Dance Center in Köln sowie bei Tanzschule Härdle-Munz in Karlsruhe (heute: Sport- und Gymnastikschule Karlsruhe) und München.

Mehr von Volksfreund