1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ein Verletzter und hoher Sachschaden

Ein Verletzter und hoher Sachschaden

Einen verletzten 13-Jährigen und Schaden in fünfstelliger Höhe hat am gestrigen Freitag ein Brand in Newel-Butzweiler gefordert. Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindern.

Newel-Butzweiler. Um 10.45 Uhr heulten in Butzweiler und den Nachbarorten die Brandsirenen. Gegen 10.30 Uhr war aus noch ungeklärter Ursache Feuer im Dach einer leeren Doppelgarage ausgebrochen, die unmittelbar an das Wohnhaus St.-Martin-Straße 3 angebaut ist. Zwei Bewohner befanden sich zu der Zeit im Haus. Der 13-jährige Sohn des Hausbesitzers bemerkte das Feuer, als gegen 10.45 Uhr ein Brandmelder im Haus anschlug, und alarmierte die Feuerwehr. Wegen Verdachts auf Rauchvergiftung musste der Junge vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.
Als die ersten Feuerwehren eintrafen, schlugen bereits die Flammen aus dem Garagendach und drohten, auf das Wohnhaus überzugreifen. Den Löschkräften gelang es jedoch, dies zu verhindern. Dazu Marc Buschmann von der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Trier-Land: "Zwei Dinge haben hier Schlimmeres verhindert - zum einen der Brandmelder, der nun in allen Wohnungen vorgeschrieben ist, zum anderen die gute bauliche Feuerabschottung zwischen Garage und Haus."
Im Einsatz waren insgesamt 35 Kräfte der Feuerwehren Butz weiler, Newel, Beßlich, Aach, Kordel und Welschbillig, der Malteser-Hilfsdienst und die Polizei Trier, die die Ermittlungen aufgenommen hat. f.k.