Ein Zeichen für den Frieden

Die Berufsbildende Schule Gewerbe und Technik Trier (GuT) hat ihre Solidarität in Form eines menschlichen Peace-Zeichens bekundet, um für Frieden zu werben. Die Aktion trug den Namen "GuT(er) Zusammenhalt".

Zu den Klängen von John Lennons "Imagine" formierten sich rund 200 Schüler und ihre Lehrer auf dem Schulhof zu dem weltweit bekannten Friedenssymbol. Den Abschluss des Projekts bildete eine Gedenkminute für die Opfer von Gewalt und Terror. "Ich denke, dass diese Aktion ein eindrucksvolles Zeichen für Frieden und Verständigung ist", sagte Schülersprecherin Xenia Dengler. "Die Schülervertretung hat sich sehr engagiert, dieses Projekt ins Leben zu rufen, und ich denke, es ist uns gelungen, viele Schüler zum Nachdenken und zum Handeln zu bewegen." Die Verbindungslehrer Anne Gödecke und Andreas Müller hatten gemeinsam mit der Schülervertretung das Ereignis organisiert. "Wir sind sehr stolz auf die Schülervertretung und dieses eindrucksvolle und einprägsame Projekt, das von unserer ganzen Schulgemeinschaft unterstützt wurde." (red)/Foto: Schule

Mehr von Volksfreund