Ein Zeichen gegen Gewalt

Vertreter der jüdischen, muslimischen und christlichen Religionsgemeinschaften in Trier haben dazu aufgerufen, für Flüchtlingskinder in den Erstaufnahmeeinrichtungen in Trier zu spenden. Im Saal des Bürgerzentrums Trier-Nord gab es einen ersten Eindruck von der großen Hilfsbereitschaft der Menschen, die in den vergangenen Wochen für Kriegsflüchtlinge gesammelt und gespendet haben.

Neben Spielsachen für die Kinder wurden besonders Gepäckstücke an die Erwachsenen verteilt, die bald auf die Gemeinden in Rheinland-Pfalz verteilt werden. Mit der Aktion der verschiedenen Religionsgemeinschaften soll ein Zeichen für den Frieden gesetzt werden. (red)/Foto: EKKT