Einblick in die Inszenierung

TRIER. (red) Im Vorfeld der Wozzeck-Premiere am Theater Trier am 29. April im großen Haus findet am Sonntag um 11.15 Uhr ein "Theatercafé Extra" statt. Kammersänger Franz Grundheber, der mit dieser Inszenierung sein Regie-Debüt gibt, Generalmusikdirektor István Dénes, Bühnen- und Kostümbildner Dirk Immich sowie Solisten des Musiktheaterensembles vermitteln Einblicke in Inszenierung und Musik der Oper von Alban Berg.

Eine Lesung der Dichtung nach Georg Büchner steht im Zentrum des Theatercafés. Es lesen Franz Grundheber und das Schauspielensemble des Theaters. Die Dialogregie führt Intendant Gerhard Weber. Als Schlusspunkt des Theatercafés steht Grundheber für eine Autogrammstunde zur Verfügung.