1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Eine Auslese macht das Rennen

Eine Auslese macht das Rennen

DETZEM. Mit der großen Jahrgangsweinprobe 2005, bei der 19 Weine und Sekte gereicht wurden, ist das diesjährige Detzemer Rieslingfest zu Ende gegangen. Die 200 Teilnehmer der Weinprobe wählten die 2005er Riesling Auslese des Weinguts Josef Hein zu ihrem Lieblingswein.

Proppenvoll und in guter Stimmung befand sich das Festzelt, als Ortsbürgermeister Albin Merten die zahlreichen Ehrengäste begrüßte. Der Bundestagsabgeordnete Bernhard Kaster, der Landtagsabgeordnete und Kreisbeigeordnete Arnold Schmitt, der Verbandsbürgermeister der Römischen Weinstraße Berthold Biwer mit den Beigeordeten Erich Bales und Rudolf Körner und zahlreiche Ortsbürgermeister waren ebenso erschienen wie die Gebietsweinkönigin Mosel-Saar-Ruwer Anne Mertes und die Weinprinzessinnen der Römischen Weinstraße, Christina Lex und Andrea Schneider. Mit Schwung und Humor kommentierten Matthias Porten und Anne Mertes die Probe, die nur ausgesuchte Detzemer und Thörnicher Weine des Jahrgangs 2005 bot. Den Anfang machte ein Pinot Sekt brut, darauf folgten ein trockener Weißer Burgunder und drei trockene Rieslinge. Nach einem Rivaner Classic folgten vor der Pause zwei Riesling Kabinette und ein trockener Spätburgunder. Mit stimmungsvollen Einlagen, aber fachlich souverän, brachte Moderator Porten, der immer wieder mit dem Spruch "Metti an Erde" seine Kommentare begann, das Publikum schnell auf seine Seite. So stimmte er ein Loblied auf den totgesagten Müller-Thurgauer in Abwandlung des Holzmichl an (Lebt denn der Müller-Thurgauer noch?). Oder er verkleidete sich als Luciano Pavarotti und gab ein nicht ganz ernst gemeintes Ständchen zum Besten. Nach der Pause ging es mit einem trockenen Riesling-Sekt los, auf den eine Riesling Spätlese und eine Auslese folgten. Mit dem 13. Wein ging es in den süßeren Bereich über: Auf eine Riesling Spätlese feinherb folgten zwei liebliche Spätlesen und drei Auslesen. Zum Abschluß gab es eine Optima Trockenbeerenauslese. Nun war das Publikum gefragt: Jeder konnte den Weinen bis zu drei Punkte zuordnen. Nach einer kurzen Pause stand der Sieger fest, dem Anne Mertes eine Urkunde überreichte: Peter Hein junior, dessen Riesling Auslese aus dem Detzemer Würzgarten knapp vorne lag. "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung", sagte der Winzer.