Einkaufscenter: Fraktionen wollen später beraten

Einkaufscenter: Fraktionen wollen später beraten

Zu wenig Beratungszeit: Die Grünen und die CDU haben Oberbürgermeister Klaus Jensen gebeten, das Entwicklungskonzept über die mögliche Ansiedlung eines neuen Einkaufscenters nicht bereits kommende Woche, sondern erst im Juli im Stadtrat zu diskutieren. Auch die FWG unterstützt den Antrag.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat der Steuerungsausschuss am Donnerstagabend diskutiert, ob und wie Trier sich vertraglich an den Investor und Projektentwickler ECE binden wird. Das Vertragswerk soll regeln, unter welchen Bedingungen Stadt und ECE gemeinsam prüfen, ob in Trier die Ansiedlung weiterer Shoppingcenter sinnvoll ist (der TV berichtete mehrfach).
Nach der Diskussion im Steuerungsausschuss sollte über einen möglichen Vertragsabschluss in der Stadtratssitzung am kommenden Dienstag abgestimmt werden.

Die Trierer Grünen fordern allerdings mehr Zeit: "Wir haben die Vorlage erst am vorigen Montag erhalten, zwischen Erhalt der Vorlage und der Ratssitzung am Dienstag liegt nur eine Fraktionssitzung. Das ist nicht ausreichend, um eine so wichtige Vorlage intensiv beraten, geschweige denn mit anderen Fraktionen Änderungsanträge abstimmen zu können", erklärt Grünen-Sprecherin Anja Reinermann-Matatko. Außerdem sei der Ortsbeirat Mitte-Gartenfeld in die Beratungen nicht eingebunden gewesen.

CDU und FWG sehen das ähnlich. "Wir brauchen auch noch Zeit, die Sache in der Fraktion zu beraten", sagt CDU-Sprecher Udo Köhler. "Bereits am Dienstag über den Vertrag zu entscheiden, wäre eindeutig zu kurzfristig", sekundiert FWG-Chefin Christiane Probst.Nächster Termin: 3. Juli

Ob Oberbürgermeister Jensen diesem Wunsch nachgekommen ist und den ECE-Vertrag von der Tagesordnung der Stadtratssitzung am Dienstag gestrichen hat, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Nächster möglicher Beratungs- und Abstimmungstermin ist der 3. Juli, im Juni gibt es keine Stadtratssitzung.

TV-Leserforum

Wie viele Geschäfte braucht die Stadt, um gegen die drohende Konkurrenz in Luxemburg zu bestehen? Wie bedrohlich ist ein neues Einkaufszentrum für den gewachsenen Einzelhandel in der City? Diese und weitere Fragen macht der Volksfreund zum Thema eines TV-Leserforums Anfang Juni in der Europahalle in Trier. Eingeladen werden Vertreter des Einzelhandels, der Stadt Trier, des Entwicklers ECE und Entscheider aus den Stadtratsfraktionen. Auch die Besucher kommen an diesem Abend natürlich zu Wort. Das TV-Forum wird mit einer ausführlichen Berichterstattung zum Thema Einzelhandel und Shoppingcenter vorbereitet. Fragen oder Anregungen können Sie uns per E-Mail an trier@volksfreund.de senden.