Einmal ohne Führerschein fahren

Traditionsgemäß veranstalten das Polizeipräsidium Trier und die Deutsche Verkehrswacht zum Start in die neue Motorradsaison einen Motorradsicherheitstag für alle Motorradfahrer, in diesem Jahr am am Sonntag, 26. April, auf dem Messepark-Gelände in Trier.

Trier/Klausen. (red) Mitwirkende sind die Polizei Luxemburg, die Landespolizeischule Rheinland-Pfalz, die Polizei des Saarlandes, die Bundespolizei und die Motorradfreunde Klausen. Erstmals startet in diesem Jahr um 9.30 Uhr die gemeinsame, von Polizeimotorradfahrern begleitete Rundfahrt vom Messegelände Trier in Richtung Klausen. Dort nimmt der Tross an der traditionellen Motorradsegnung im Innenhof der Klausener Wallfahrtskirche teil. Anschließend führt die Rundfahrt wieder zurück zum Veranstaltungs- gelände im Messepark Trier.

Hier geben die Instruktoren des Fahr- und Sicherheitstrainings von der Landespolizeischule und die Motorradfahrer der Polizei Rheinland-Pfalz und Luxemburg wertvolle Tipps für einen sicheren Umgang mit dem Zweirad.

Zudem können sich die Besucher ganztags an den Verkaufs- und Info- Ständen der heimischen Motorrad- und Motorradzubehörhändler über die neuesten technischen Entwicklungen auf dem Zweiradsektor informieren. Die Sicherheitspartner (ADAC, Dekra, Küs, Tüv) stehen als Ansprechpartner in allen technischen Fragen Rede und Antwort.

Unter Anleitung von Mitgliedern des Fahrlehrerverbandes Rheinland e.V. können Interessierte beim "Fahren ohne Führerschein" erste "Erfahrungen" auf zwei Rädern sammeln. Für die kleinen Besucher steht ganztags kostenlos ein Kinderkarussell mit "echten" Polizeimotorrädern bereit.

Infos: pdtrier@polizei.rlp.de oder bei Polizeihauptkommissar Winfried Streit, Telefon 0651/200688-13.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort