Einreise verboten: Polizei weist Mann nach Frankreich aus

Einreise verboten: Polizei weist Mann nach Frankreich aus

Die Bundespolizei Trier hat in der Nacht auf Sonntag einen 32 Jahre alten Mann kontrolliert, der aus Luxemburg nach Deutschland eingereist war. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab, dass er wegen einer Wiedereinreissperre nach Deutschland zur Festnahme ausgeschrieben war.

Bei seiner Durchsuchung haben die Beamten eine geringe Menge Cannabis gefunden. Die Staatsanwaltschaft Trier hat entschieden, dass der Mann nach Frankreich abgeschoben wird. Für die entstandenen Kosten musste der Mann 300 Euro zahlen. red

Mehr von Volksfreund