Polizei sucht mit Foto: 15-jähriges Mädchen aus Niersbach wird vermisst: Wer hat sie gesehen?
EILMELDUNG
Polizei sucht mit Foto: 15-jähriges Mädchen aus Niersbach wird vermisst: Wer hat sie gesehen?

Eiserne Schwimmer feiern diamantene Hochzeit

Das Fest der diamantenen Hochzeit haben das in Leiwen sehr angesehene Ehepaar Elfriede und Rudolf Duppich mit vielen Verwandten und Bekannten gefeiert.

 Kreisbeigeordneter Helmut Reis (links) gratuliert Elfriede und Rudolf Duppich zur diamantenen Hochzeit. Hinter dem Ehepaar stehen Ortsbürgermeister Claus-Peter Feller und Bürgermeister Berthold Biwer (von links). TV-Foto: Dietmar Scherf

Kreisbeigeordneter Helmut Reis (links) gratuliert Elfriede und Rudolf Duppich zur diamantenen Hochzeit. Hinter dem Ehepaar stehen Ortsbürgermeister Claus-Peter Feller und Bürgermeister Berthold Biwer (von links). TV-Foto: Dietmar Scherf

Leiwen. (dis) "Ich weiß noch, wie es vor zehn Jahren bei der goldenen Hochzeit war", erzählt die 82-jährige Elfriede Duppich, geborene Lingen, bei der Feier in der Weinscheune Kremer in Leiwen. "Ich habe damals nicht an den heutigen Tag gedacht", sagt sie zu ihrem vier Jahre älteren Ehemann. Aber auch das Fest der diamantenen Hochzeit sei ein sehr schöner Tag im gemeinsamen Leben, freut sich das Paar. Regen Anteil am Festtag nahmen sowohl die Bevölkerung von Leiwen als auch die Ortsvereine. Während der Kirchenchor und der Männergesangverein schon den von Pastor Alexander Kurp (Heidenburg) zelebrierten Gottesdienst in der Pfarrkirche in Leiwen mitgestalteten, gratulierte die Winzerkapelle Harmonie am Abend musikalisch.

Glückwünsche überbrachten der Kreisbeigeordnete Helmut Reis von Ministerpräsident Kurt Beck und Landrat Günther Schartz sowie Bürgermeister Berthold Biwer und Ortsbürgermeister Claus-Peter Feller von der Bürgerschaft und der Verwaltung. Biwer sagte: "Wenn man so ein schönes Fest begehen kann, hat man selbst vieles dazu beigetragen."

So war der gelernte Maschinenschlosser Duppich in der Leiwener Laufgemeinschaft und geht seit ungezählten Monaten mit seiner Frau täglich bei Wind und Wetter in das Freibad schwimmen. "Eigentlich müssten wir eine Treueprämie bekommen", sagt die gelernte Schneiderin, Hausfrau und Mutter. Die eisernen Schwimmer in der Saison sind in der Gemeinschaft groß geworden und haben sich im Ort viel Anerkennung erworben. Biwer motiviert: "Wenn ihr weiter so eisern schwimmt, erlebt ihr auch noch die eiserne Hochzeit bei bester Gesundheit." Helmut Reis lobte: "Ihr gehört zu der Generation, die dafür verantwortlich ist, dass es uns jüngeren Menschen heute so gut geht."

Aus der Ehe gingen fünf Kinder (ein Kind ist verstorben) und sieben Enkelkinder hervor. Sobald die Bad-Saison wieder eröffnet wird, will das Ehepaar Duppich wieder täglich seine Bahnen im Leiwener Freibad schwimmen.