1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Elfter regionaler Klimagipfel

Elfter regionaler Klimagipfel

Die Energiewende und ihre Dringlichkeit auch für die atomar belastete Region Trier sind Themen für den elften regionalen Klimagipfel der Lokalen Agenda 21. Er findet am Freitag, 9. Dezember, an der Universität Trier statt. Nach der Begrüßung (14 Uhr) durch Richard Pestemer, Koordinator des regionalen Klimagipfels, gibt es eine Einführung zum Thema "Die Bedeutung der regionalen Energiewende" von Professor Bernd Hamm, Vorsitzender des Vereins Lokale Agenda 21 Trier.


Im Hauptvortrag (14.20 Uhr) beschäftigt sich Mycle Schneider, Träger des alternativen Nobelpreises und Kenner der weltweiten Atomindustrie- und Energieszene, mit "Atomenergie, die hinderliche Mauer zur Energiewende - Zum notwendigen Ende des Atomzeitalters nach Fukushima und die Schlussfolgerungen für die (regionale) Energiewende".
Es schließt sich eine Diskussionsrunde an. Auf dem Podium: Bernd Hamm, Hideki Kitamaki, Doktorand der Philosophie, Sprecher Echo Exchanges France Japon (Französisch-Japanisches atomkritisches Netzwerk), Mycle Schneider, Justine Merzisen und Frank Linke, Widerstandshaus "Bure Zone Libre", Markus Pflüger, Antiatomnetz Trier. Außerdem gibt es Informationsstände.
Veranstaltungsort ist an der Uni Trier, Gebäude C (Wirtschaft und Recht), Raum C 9. red