Eltern bleiben Eltern

TRIER. Auch wenn eine Trennung oder Scheidung für die gesamte Familie schwierig ist, sollten die Partner nicht vergessen, dass sie, auch ohne unter einem Dach zu leben, Eltern bleiben. Dazu hat der Arbeitskreis "Trennung und Scheidung" des Landkreises Trier-Saarburg eine Broschüre herausgegeben.

Mittlerweile wird im Bundesdurchschnitt mehr als jede dritte Ehe geschieden. Sind Kinder involviert, gilt es, grundlegende Fragen zu klären. Etwa die "Bei welchem Elternteil wohnt das Kind nach der Trennung?" und "Wann und wie häufig besucht es den anderen Elternteil?" Denn auch wenn ein Partner das gemeinsame Zuhause verlässt, bleibt seine Elternverantwortung bestehen. Zu dieser Thematik hat der Arbeitskreis "Trennung und Scheidung" des Landkreises Trier-Saarburg, der seit 1993 existiert, nun die Broschüre "Eltern bleiben Eltern" herausgegeben. Sie soll als erste Informationsgrundlage dienen, damit sich betroffene Elternteile in der veränderten Situation zurecht- finden und sich gleichzeitig darüber hinaus bewusst machen, dass grundsätzlich das Wohl des Kindes im Vordergrund steht. "Die Broschüre ist eine praxisbezogene Handreichung für Eltern", sagt Volker Werner vom Amt für soziale Dienste (ASD). "Sie beantwortet die am häufigsten gestellten Fragen aus unserer Beratungsarbeit." Zudem gibt sie einen Einblick in gesetzliche Grundlagen und nennt Institutionen, die Kinder und Eltern beratend unterstützen. "Dies setzt jedoch die Bereitschaft beider Partner voraus, sich beraten zu lassen", sagt Hans Schmitt, Leiter des Jugendamts Soziale Dienste. "Schließlich geht es ja nicht darum, einen Elternteil zum Buhmann zu machen." Ziel sei es, die Elternkompetenz zu stärken, aber auch verstärkt einzufordern. Heißt: "Die Eltern sollen, wenn möglich, ihren Konflikt selber lösen", sagt Werner. Dazu gehöre, dem Kind die Möglichkeit zu erhalten, beide Elternteile zu sehen - und dies ohne Aufhetzerei der Eltern, und ohne dem Kind ein schlechtes Gewissen zu machen. "Das Kind soll die Erfahrung machen, dass es vollkommen in Ordnung ist, wenn es beide Elternteile lieb hat", ergänzt Joachim Christmann, Bereichsleiter Jugend und Soziales der Kreisverwaltung. Die Broschüre "Eltern bleiben Eltern" können Interessierte beim Jugendamt der Kreisverwaltung kostenlos anfordern. Dies ist telefonisch möglich unter 0651/715279 oder per E-Mail unter der Adresse: wevo@trier-saarburg.de