1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Eltern gedenken ihrer toten Kleinstkinder

Eltern gedenken ihrer toten Kleinstkinder

Eltern, die zwischen Dezember 2011 und November 2012 ein Kind durch eine Fehlgeburt verloren haben, sind mit ihren Verwandten und Freunden zu einem ökumenischen Wortgottesdienst in der Basilika St. Matthias in Trier eingeladen.

Anschließend werden die Kleinstkinder im Kindergrab auf dem Friedhof beigesetzt.
Bestattet werden fehlgeborene Kinder unter 500 Gramm Gewicht, die nicht der Beerdigungspflicht unterliegen. Seit 2003 werden fehlgeborene Kinder auf dem Friedhof St. Matthias im Rahmen einer Sammelbestattung auf Initiative des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen und der Elterninitiative Sternenkinder beigesetzt.
Damit haben die betroffenen Frauen und Eltern einen Platz, an dem sie sich von ihren Kindern verabschieden und sich an sie erinnern können. mehi
Termin ist am Mittwoch, 28. November, um 11 Uhr in der Basilika St. Matthias in Trier.