Endlich König!

FELL. (kat) Seit 29 Jahren ist Thomas Tiné Mitglied in der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Fell. Beim Schützenfest landete er zum ersten Mal den Volltreffer.

Es wird spannend. Der Holzadler wackelt, die 17 Schützen und Rita Spanier, die einzige Schützin, sind nervös. Den ersten Flügel hat Johannes Ehrles mit dem 116. Schuss zu Fall gebracht und den Titel "Erster Ritter" eingeheimst. Es war auch beim linken Flügel der 116. Schuss, den Dominik Becker zum "Zweiten Ritter" machte. Jetzt wird der schwarze Punkt auf dem Holzadler anvisiert. Eine Stecknadel könnte man fallen hören, so konzentriert sind die Teilnehmer. Jeder möchte König oder Königin werden. "Es kann nicht mehr lange dauern", mutmaßt ein mitfiebernder Zuschauer. Der Holzadler kippt leicht nach links. Beim 155. Schuss herrscht Jubel in der Schießanlage. Thomas Tiné hat den Volltreffer gelandet und ist der neue Schützenkönig von Fell. Seit 29 Jahren ist er Mitglied in der Feller Schützenbruderschaft, zum ersten Mal trägt er jetzt für ein Jahr den Titel. Salut-Schüsse verhallen im Wald und verkünden traditionsgemäß, dass Fell einen neuen Schützenkönig hat. Uwe Spanier, der Erste Vorsitzende der Feller Schützenbruderschaft, gratuliert Thomas Tiné, der seine Freundin Irmgard damit zur Königin gemacht hat. Noch einmal schießt jeder Schütze, diesmal auf die Ehrenscheibe, zum Gedenken an den im April verstorbenen Schützenbruder Lothar Prümm.

Mehr von Volksfreund