Endspurt: Weinspektakel startet am Wochenende

Endspurt: Weinspektakel startet am Wochenende

Der Endspurt für das zweite Maximiner Weinspektakel im Silvanussaal Fell läuft: Das Programm steht, die Betriebsamkeit der Feller Winzer nimmt zu, damit die Gäste am kommenden Wochenende edle Tropfen probieren, Musik genießen, alte Traktoren und Schlepper bestaunen und sich von einem Bänkelsänger unterhalten lassen können.

Fell. Für Winzer Gottfried Schmitt war nach dem Erfolg des ersten Weinspektakels im vergangenen Jahr klar: "Ich bin nächstes Jahr wieder dabei." Gemeinsam mit sechs weiteren Feller Winzern, einem Brenner sowie einigen Helfern hat er in den vergangenen Monaten das Weinspektakel 2011 vorbereitet. Jeweils zehn edle Tropfen haben die Winzer aus ihren Kellern für die Wein- und Sektverkostung, die samstags und sonntags stattfinden wird, ausgewählt.

Ergänzt wird das Angebot durch den Brenner Bernhard Otto, der an seinem Stand diverse Edelbrände und Liköre anbieten wird. Auch in der Küche des Winzerkellers herrscht emsiges Treiben: Chefkoch Josef Stülb hat sich kulinarische Köstlichkeiten einfallen lassen.

Abgerundet wird das Weinspektakel mit Musik: "Wir sind stolz, dass wir Acoustic Revolution, eine Band aus Bayern verpflichten konnten", sagt Harald Schmitt vom Organisations-Team. Die Besucher erwarte eine Mischung aus Folk, Rock und Pop.

"Neu ist in diesem Jahr die Bänkelsänger-Tour mit Andreas Sittmann", sagt Mitorganisator Erwin Britz. Mit Liedern und Vorträgen bringt Sittmann den Gästen die Geschichte Fells näher. Die Tour führt an geheimnisvolle Orte des Wein- und Schieferortes, in den urigen Keller eines Weinguts und den alten Burgkeller. Er ist Teil der Überreste einer Burg, die im Mittelalter von den Maximinern erbaut worden war. Schmitt: "Die Bänkelsängertour ist auch Teil des deutschen Weinwanderwochenendes, das am 16. Und 17 April stattfindet."

Eine weitere Neuheit ist, dass sonntags historische Traktoren und Schlepper neben dem Winzerkeller zu sehen sein werden. Die Feller Band Four Coustic tritt außerdem auf. "Wir wollen, dass das Publikum mit allen Sinnen genießen kann", sagt Harald Schmitt. Das große Ziel der Winzer, die jede Menge Arbeit in die Vorbereitung gesteckt haben, sei, auf den Weinbau im Fellertal aufmerksam zu machen, sagt Winzer Gottfried Schmitt. kat

EXTRA

PROGRAMM



Das Weinspektakel beginnt am Samstag, 16. April, um 15 Uhr mit der Wein-, Sekt-, Edelbrand- und Likörverkostung im Silvanussaal im Winzerkeller. Die Verkostung endet um 21 Uhr. Danach gibt es Folk-Rock mit Acoustic Revolution. Am Sonntag, 17. April, startet um 11 Uhr die Feller Maximiner-Bänkelsänger-Tour am Winzerkeller. Bänkelsänger Andreas Sittmann entführt die Gäste mit heiteren Liedern und Vorträgen in die Historie Fells. Von 13 bis 19 Uhr gibt es wieder die Wein-, Sekt-, Edelbrand- und Likörverkostung. Ab 19 Uhr kommen Musikfans auf ihre Kosten: Unplugged-Pop und -Rock mit Four Coustic steht auf dem Programm. Sonntags findet ganztägig eine Schau historischer Traktoren und Schlepper neben dem Winzerkeller statt.