Endspurt zum Jahresanfang: Winterliches Wettrennen um Kunden

Endspurt zum Jahresanfang: Winterliches Wettrennen um Kunden

Kaum ist das Weihnachtsgeschäft vorbei, drückt der Einzelhandel schon wieder auf die Werbetube, als gäbe es kein Morgen. Mit Sonderangeboten, Schnäppchen und Gutscheinaktionen geben auch die Betriebe in Trier und Umgebung mächtig Gas im Wettrennen um die Kunden.



Etwas übertrieben, meinen Sie? Mitnichten! Mal ehrlich: Wir Verbraucher wollen es nicht anders. Wir brauchen Informationen wie die Luft zum Atmen. Wir wollen wissen, wo wir günstig und gut einkaufen können. Wir wollen aus verschiedenen Möglichkeiten auswählen und sie vergleichen können. Und wir wollen nach allen Regeln der Gunst umworben werden. Schließlich ist der Kunde immer noch König.

Wie aber lässt sich dieses allseits verehrte und begehrte Wesen überzeugen, wie sein Vertrauen gewinnen? Im Mittelpunkt der meisten Kampagnen steht nach wie vor der Preis. Bis zu 70 Prozent Rabatt, Waren zum Einkaufspreis, Küchen zum Meterpreis: Der Preis ist immer noch heiß.

Doch ist Ihnen aufgefallen, dass sich die Slogans langsam wandeln? Der Spruch "Geiz ist geil" hat eine ganze Generation von Werbetextern geprägt. Neuerdings heißt es abgewandelt: "Geil ist geil". Zum einen passt diese Variante ideal für Radio- und Fernsehspots als Neufassung des 80er-Jahre-Hits "Life ist life". Zum anderen löst sich damit aber auch die reine Preisfixierung auf. Sparen allein reicht nicht mehr (und reichte in Wirklichkeit noch nie), sondern auch die Qualität muss stimmen. Das Produkt soll irgendwie cool sein, seinem Käufer Spaß machen und einen möglichst hohen Nutzen bringen. Es kommt auf die richtige Verpackung und die handfesten inneren Werte an.

Das hört sich für Sie zu philosophisch an? Von einem Slogan lässt sich noch kein Trend ableiten? Auch ein großer Discounter wechselte von der radikal-schlichten Aussage "ist billig" zum ebenso knappen, aber tiefer greifenden "lohnt sich".

Freuen wir uns also auch im neuen Jahr darauf, was sich die Agenturen alles einfallen lassen, um uns in die Läden zu locken und manchmal auch zum Schmunzeln zu bringen. Denn Werbung darf nicht platt sein, sondern soll kreativ, pfiffig und originell wirken.