Enkeltrick: Polizei meldet weitere Anrufe

Trier · Erst war es nur ein Anruf, nun sind es gleich ein halbes Dutzend: In Trier und Umgebung haben Unbekannte mit Telefonanrufen versucht, ihren Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Polizei warnt vor diesem so genannten Enkeltrick.

Nachdem die Polizei bereits am Dienstag vor den Betrügern gewarnt hatte , meldeten sich am Mittwoch erneut Bürger, die solche Anrufe erhalten haben. Mehr als sechs Fälle wurden der Polizei inzwischen bekannt. Glücklicherweise sei laut Angaben der Ermittler aber keiner der Angerufenen auf die Masche hereingefallen. Bei solchen Anrufen gaukelt der Anrufer vor, ein Verwandter des potenziellen Opfers zu sein - und wegen einer Notsituation dringend Geld zu benötigen.

Dennoch warnt die Polizei ein weiteres Mal. Betroffen sind in der Regel ältere Menschen. Ihnen rät die Polizei:
Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche zunächst nicht erkennen.Gehen sie keinesfalls auf telefonische Geldforderungen oder noch so inständige Bitten ein.Rufen Sie Verwandte an, um die Echtheit des Anrufers abzuklären.Reden Sie mit Personen Ihres Vertrauens über den Anruf.Geben Sie kein Geld in fremde Hände.Notieren Sie sich die Telefonnummer des Anrufers, wenn Sie in Ihrem Telefon angezeigt wird.Melden Sie einen solchen Anruf direkt über den Polizeinotruf 110 der Polizei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort