Entscheidung vertagt

Der Gemeinderat Neumagen-Dhron hat die Entscheidung vertagt, zu welcher Verbandsgemeinde (VG) die 2500-Einwohner-Gemeinde wechseln soll. Ein Arbeitskreis soll zunächst Gespräche mit Bernkastel-Kues und Schweich führen.

Neumagen-Dhron. (sim) Piesport will der VG Bernkastel-Kues angehören, Trittenheim zur VG Schweich wechseln und Minheim zur VG Wittlich-Land. Das haben die Gemeinderäte der drei Orte beschlossen (der TV berichtete). Und Neumagen-Dhron? Dort ist die Lage nicht eindeutig.

Bei der Bürgerbefragung im Februar hatten sich 41,6 Prozent der Befragten für eine Fusion der Gemeinde mit der VG Bernkastel-Kues und 40,12 Prozent für eine Fusion mit der VG Schweich ausgesprochen.

Der Gemeinderat hat nun am Donnerstagabend die Bildung eines Arbeitskreises beschlossen, bestehend aus dem Ortsbürgermeister, den drei Beigeordneten und den vier Fraktionssprechern im Rat. Diese werden mit der VG Schweich und der VG Bernkastel-Kues Verhandlungen aufnehmen. Die Verbandsgemeinde Thalfang, zu der sich in der Befragung lediglich 12,4 Prozent der Neumagen-Dhroner bekannten, ist damit endgültig aus dem Rennen. Wenn das Beratungsergebnis vorliegt, wird der Gemeinderat sein Votum abgeben.

Ortsbürgermeister Willi Herres forderte: "Bei den Verhandlungen muss konkret über Inhalte gesprochen werden."

Ratsmitglied Edwin Kohl erklärte: "Es muss deutlich werden, dass wir was zu bieten haben." Reiner Philipps bedauerte allerdings, dass die VG Neumagen-Dhron in Auflösung begriffen sei. Philipps: "Die Verbandsgemeinde driftet auseinander. Das tut mir in der Seele weh."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort