Er dient Gott und den Menschen

Er dient Gott und den Menschen

Goldenes Priesterjubiläum in Lorscheid: Der Pallottinerpater Matthias Rummel feiert in seiner Heimatgemeinde.

Lorscheid (red) Dass die Verbundenheit mit Lorscheid, seinem Geburtsort, über 50 Jahre Pater Matthias Rummel eine Herzensangelegenheit war, bekundete der Pallottinerpater in einem Dankgottesdienst unter zahlreicher Beteiligung der Bevölkerung mit mehreren Konzelebranten. Der gemischte Chor Lorscheid - an der Orgel Dekanatskantor Laurentius Lauterbach - gestaltete den Gottesdienst mit.
Mitbruder Pater Erik Riechers hob in seiner Festpredigt besonders die umfangreiche, den Menschen dienende Tätigkeit Rummels hervor, der ständig auf der Suche nach "Schätzen" in einem weitgefächerten Tätigkeitsfeld gewesen sei. "Gott und den Menschen durfte ich dienen in der Jugendarbeit, in der Erwachsenenbildung, in Exerzitien, Einkehrtagen, seelsorglicher Begleitung, in der Krankenhaus- und Gemeindeseelsorge," so beschreibt es der Jubilar.
Sein langer seelsorglicher Weg führte ihn von Valendar, wo er als Spätberufener seine theologische Ausbildung erhielt, über Olpe, Köln bis nach Eltville (Rheingau), wo er immer noch trotz seines hohen Alters von 8o Jahren in der Gemeindeseelsorge tätig ist. Gar oft, wenn es ihm zeitlich möglich war, stattete er seiner Heimatgemeinde Besuche ab, um Kindern die Taufe zu spenden, Paare zu trauen oder ihm sehr vertraute Verstorbene auf ihrem letzten Weg zu begleiten.
Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, A. Jakobs, würdigte im Gottesdienst besonders Pater Rummels Heimattreue und dieses einmalige Jubiläum für Lorscheid sowie seine immer noch tiefe vertrauensvolle Beziehung zu seinem Geburtsort. Dies sei ein Zeichen, dass das Gefühl der Dazugehörigkeit nicht vergangen sei. Als Dank und Anerkennung überreichte er dem Jubilar eine Kerze mit dem Bildnis der Pfarrpatronin, der heiligen Gertrud.
Beim anschließenden Empfang im Dorfsaal wurde rege Gebrauch gemacht von der Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit dem Jubilar. Auch hier wurden die Vorträge des Chores mit viel Beifall aufgenommen. Viele öffentlich dargebotene Bilder von der Primiz und aus dem Familienkreis des Jubilars bereicherten den Nachmittag.
Glückwünsche überbrachten die Vertreterin der Ortsgemeinde, Ortsbürgermeisterin Jutta Gard-Becker und der Vorsitzende des Chores, Ralph Lutz.