1. Region
  2. Trier & Trierer Land

TV-Leser unterstützen über „Meine Hilfe zählt“ Projekte für Familien mit psychisch kranken Eltern, finanzieren  ein Zelt für Ferienlager und sättigen die Haustiere von in Not geratenen Mitbürgern.

Meine Hilfe zählt : Kindern glückliche Momente schenken

TV-Leser unterstützen über „Meine Hilfe zählt“ Projekte für Familien mit psychisch kranken Eltern, finanzieren  ein Zelt für Ferienlager und sättigen die Haustiere von in Not geratenen Mitbürgern.

Ein weiteres Projekt bei „Meine Hilfe zählt“ ist finanziert: Mit 3360 Euro haben TV-Leser den Trierer Verein Auryn bei seiner Betreuungsarbeit für Kinder psychisch kranker Eltern unterstützt. Unter anderen ist dadurch ein Angebot zum heilpädagogischen Reiten finanziert worden.

Die Fachstelle Auryn besteht seit 2001, benannt ist sie nach  dem kraftspendenden, magischen Amulett aus Michael Endes Buch „Die unendliche Geschichte“. Die Fachstelle bietet ihre Hilfe Familien im Großraum Trier an, bei denen Eltern von psychischen Erkrankungen betroffen sind und denen es daher an Kraft fehlt, umfassend und allzeit für ihre Kinder da zu sein.

Die Sensibilität für psychische Erkrankung wachse zwar stetig in der Gesellschaft, es besteht aber aus Sicht von Auryn immer noch sehr großer Bedarf an Unterstützung. „Da das Thema immer noch stark tabuisiert ist, trauen sich betroffene Eltern oft nicht, Hilfe zu suchen“, berichten die Mitarbeiter der Fachstelle.

Durch die Spenden bei „Meine Hilfe zählt“ seit Oktober des Vorjahres konnte für das erste Halbjahr 2018 Gruppenarbeit mit pädagogischem und psychologischem Fachpersonal angeboten werden.

Neben den Beratungsgesprächen mit den Familien seien solche Auszeiten für die Kinder erfahrungsgemäß besonders wertvoll. Seelische Unterstützung und Halt durch den Kontakt mit Natur und Tieren habe auch die Reit-Therapie gegeben.

Großes Zelt zum Kochen Ein neues, großes Zelt zum Kochen und zum Aufenthalt bei schlechtem Wetter – das konnte die KSJ (Katholische Studierende Jugend) bei ihrem jüngsten Sommerlager schon einsetzen. Möglich wurde dies durch die 1945 Euro, die von TV-Lesern gespendet wurden. Damit wurde das Zelt schon zum größten Teil vorfinanziert. „Ganz herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern für diese tolle Unterstützung“, freut man sich bei der KSJ.

Pfingst- und Sommerlager sind zwei der Höhepunkte im Jahresprogramm der KSJ. Viele Jahre lang begleitete dabei ein Küchen- und Aufenthaltszelt die Kinder, Jugendlichen und ihre Betreuer. Doch ein weiteres Jahr hätte es nicht mehr durchgehalten. Also hatte die KSJ bei „Meine Hilfe zählt“ Ende November des Vorjahres um Unterstützung gebeten. Rechtzeitig zum Sommerlager ist ein Großteil der benötigten Summe zusammengekommen. Der noch fehlende Restbetrag von 555 Euro wurde zunächst vorgestreckt. Weitere Spenden unter der Projektnummer 58805 sind daher willkommen.

Hilfe für Tierbesitzer in Not Finanzielle Rückendeckung hat auch die Arbeit der „Tiertafel Trier“ erfahren: Insgesamt 150 Euro wurden in den vergangenen beiden Wochen gespendet. Somit sind seit Mitte Mai bereits 1325 Euro zusammengekommen.

Der Verein Tiertafel unterstützt Mitbürger, die aufgrund wirtschaftlicher Notlagen oder Erkrankungen kurzfristig oder langfristig nicht in der Lage sind, ihre Haustiere gesund und artgerecht zu ernähren. Kein Tier soll im Tierheim landen oder gar ausgesetzt werden, weil es seinem Besitzer schlechtgeht – das ist der Antrieb für das ehrenamtliche Team. Der Bedarf für ein solches Angebot sei groß, seit der Gründung des Vereins im Dezember 2017 sei die Zahl der Hilfesuchenden stetig gewachsen. Und so sei die Tiertafel auf Spenden für den Kauf von Futter angewiesen. Auch die Miete für die Ausgabestelle in der Aachener Straße 11 in Trier (geöffnet: mittwochs von 16-18 Uhr) muss gestemmt werden. Hierfür fallen monatlich 250 Euro an. Der Kraftschub durch „Meine Hilfe zählt“ findet also unmittelbar Verwendung für die Arbeit der Tiertafel. Weitere Spenden sind unter der Projektnummer 62492 möglich.

 Beim Pfingstlager der Katholischen Studierenden Jugend hatten die Kinder wieder viel Spaß. Durch Spenden ist ein neues  Zelt teilweise vorfinanziert.  Es kam beim Sommerlager schon zum Einsatz.
Beim Pfingstlager der Katholischen Studierenden Jugend hatten die Kinder wieder viel Spaß. Durch Spenden ist ein neues  Zelt teilweise vorfinanziert.  Es kam beim Sommerlager schon zum Einsatz. Foto: Martin Recktenwald
 Die Tiertafel Trier unterstützt bedürftige Haustierbesitzer.
Die Tiertafel Trier unterstützt bedürftige Haustierbesitzer. Foto: Martin Recktenwald

Unterstützung bei Familienplanung Wenn das Geld knapp ist, können selbst Dinge zum Problem werden, die für viele eine Selbstverständlichkeit sind. So schildert der Verein pro familia Trier, welche existenziellen Fragen sich in Beratungsgesprächen mit jungen Frauen häufen: Kann ich mir in diesem Monat einen Eisbecher, einen Kinobesuch leisten oder sollte das Geld lieber in sichere Verhütung investiert werden? Bezieherinnen von Transferleistungen wie Hartz IV, Sozialhilfe oder Bafög könnten sich oft nicht aussuchen, welches Verhütungsmittel das geeignetste ist, sondern müssen sich fragen, welches sie sich überhaupt leisten können. Eine sichere Familienplanung sei so häufig gar nicht möglich. Die Sorge, ein Kind materiell nicht versorgen zu können, dränge Betroffene nicht selten zu  drastischen Schritten wie einem Schwangerschaftsabbruch. Und gerade solche Zwangslagen möchte pro familia mit seinen Beratungs- und Hilfsangeboten verhindern. Deshalb bittet der Verein um Unterstützung. Damit kann betroffenen Frauen beispielsweise ein Zuschuss für eine Kupfer- oder Hormonspirale gewährt werden, die über einen längeren Zeitraum verhüten. Unter der Projektnummer 54800 kann gespendet werden.