Erfahrungen über Grenzen hinweg

Trier · Die Ergebnisse des Seniorinnenprojektes "Über Grenzen hinweg" werden vorgestellt. Unter anderem geht es um die Aufarbeitung von Geschichte in Deutschland und Luxemburg anhand individueller Biografien.

Trier. "Senorinnenarbeit über Grenzen hinweg" lautet der Titel eines Projektes, an dem sich in den vergangenen Monaten Frauen aus dem Kreis Trier-Saaburg, aus der Stadt Trier und aus Luxemburg beteiligt haben. Die Teilnehmerinnen haben sich regelmäßig getroffen - zum biografischen Aufarbeiten von Geschichtserlebnissen und zum Aufbau neuer Verbindungen. Nun werden die Ergebnisse heute, 10. Dezember, ab 14.30 Uhr in der Promotionsaula des Priesterseminars in Trier, Jesuitenstraße13, präsentiert. Die Teilnehmerinnen haben sich in vielfältiger Form mit ihren Erfahrungen über Grenzen hinweg beschäftigt. Unter anderem stellte sich auch die Frage nach deportierten Luxemburgerinnen ins KZ Hinzert im Landkreis Trier-Saarburg. Einige Frauen begaben sich auf Spurensuche. Die Projektträgerinnern unterstützten diese Bemühungen und haben eine gemeinsame Fahrt zur Gedenkstätte KZ Hinzert organisiert.
"Es war ein sehr nachdenklicher Nachmittag", berichtet kfd- Diözesanreferentin Petra Erbrath über die Fahrt zur Gedenkstätte. Die älteren Frauen - unter ihnen eine 93-Jährige - berichteten aus dem Jahr 1941, als Luxemburg von den Deutschen besetzt wurde. Schmerzliche Erinnerungen und eine Annäherung an die gemeinsame deutsch-luxemburgische Geschichte - das ermöglicht der Austausch im grenzüberschreitenden Projekt.
Zu der Präsentationsveranstaltung sind interessierte Frauen und Männer eingeladen. Es wird Kaffee, Kuchen und ein Glas Wein gereicht.
Trägerinnen des Projektes sind die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum Trier und die Action Catholique des Femmes du Luxembourg (ACFL). Unterstützt werden sie von der Gleichstellungsstelle des Landkreises Trier-Saarburg. Das Projekt wird gefördert von der Europäischen Union und der Stiftung Zukunft des Landkreises Trier-Saarburg. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort