1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ergreifende Erlebnisse auf den Spuren von Pierre Fourier und Alix Le Clerc

Ergreifende Erlebnisse auf den Spuren von Pierre Fourier und Alix Le Clerc

Pilgerreise nach Frankreich: 30 Wallfahrer der Marianischen Bürgersodalität Trier haben sich mit ihrem Präfekten Anton Viktor Wyrobisch auf eine Pilgerfahrt nach Lothringen begeben. Auf dem Rückweg aus Mattaincourt machten sie Station in Nancy beim Reliquienschrein der seligen Alix Le Clerc.

Trier. Ziel der Marianischen Bürgersodalität Trier war Mattaincourt. Dort nahmen sie in der Pierre-Fourier-Basilika an einem Pontifikalamt teil, in dem der Bischof von Belfort-Montbéliard, Claude Schockert, an die Weihe der neogotischen Kirche am 7. Juli 1853 und an das segensreiche Wirken des heiligen Pierre Fourier und der seligen Alix Le Clerc erinnerte. Diese aus Lothringen stammenden Persönlichkeiten sind die Gründer des Schulordens der Congrégation Notre Dame.
Pierre Fourier wurde vor mehr als 400 Jahren in der ehemaligen Trierer Kirche St. Simeon (heute Porta Nigra) zum Priester geweiht. Für seine Seelsorgetätigkeit wählte er sich 1597 die Pfarrei Mattaincourt, in der er durch seine Predigten und sein Beispiel das Glaubensleben neu entfachte. Sein Hauptanliegen waren die Unterstützung der einfachen Leute im Sinne von diakonischem Handeln und die Bildung von Mädchen und jungen Frauen. Zusammen mit Alix Le Clerc gründete er den Schulorden der Augustiner Chorfrauen der Congrégation Notre Dame. Bis zum preußischen Kulturkampf und der erfolgten Vertreibung 1876 waren Schwestern dieses Ordens in Trier tätig unter dem Namen Welschnonnen in ihrem Kloster, ihrer Schule und ihrer Welschnonnenkirche im Bering zwischen Sichel-, Flander- und Deworastraße.
Aus ihrer Trierer Niederlassung ist das Auguste-Viktoria-Gymnasium hervorgegangen. Die Marianische Bürgersodalität (MBS) Trier ist seit 1969 Eigentümerin der Welschnonnenkirche. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten pflegt und sichert die MBS diese Kirche und sieht sich dem geistlichen Erbe der Welschnonnen verpflichtet.
Die Trierer Pilger hielten auf ihrer Rückreise nach Trier in der Kathedrale von Nancy zu Ehren der seligen Alix Le Clerc. Sie waren ergriffen, als Dominique Dubaux in einer Seitenkapelle den Reliquienschrein der seligen Alix Le Clerc öffnete und die Kassetten mit ihren Gebeinen zeigte. Die Kooperation mit der Pfarrgemeinde St. Pierre Fourier in Mattaincourt wird die MBS Trier intensivieren, denn in zwei Jahren wird der 450. Geburtstag von Pierre Fourier gefeiert. red