Erhalten, gestalten, schauen: Welterbetag in Trier

Erhalten, gestalten, schauen: Welterbetag in Trier

"Welterbe in Trier erhalten und gestalten": Unter diesem Titel werden zum Welterbetag am Sonntag, 2. Juni, viele Veranstaltungen angeboten. Unter anderem gibt es Sonderführungen zur Porta Nigra, zum Dom, zur Liebfrauenkirche, zur Konstantinbasilika und zu den Kaiserthermen. Außerdem wird die Fotoausstellung "Die Fenster der Liebfrauenkirche" eröffnet.

Trier. Im Jahr 1986 wurden die Igeler Säule und acht Trierer Bauwerke zum Unesco-Welterbe ernannt: das Wahrzeichen der Stadt, die Porta Nigra, Kaiser- und Barbarathermen, Amphitheater, Römerbrücke, Konstantinbasilika sowie Dom und Liebfrauenkirche. Zum Welterbetag wird unter dem Thema "Welterbe in Trier erhalten und gestalten von der Tourist-Information Trier und den Partnern der Trie rer Welterbestätten ein vielfältiges Programm angeboten.

Thematische Sonderführung "Welterbe in Trier erhalten und gestalten", 11 und 15 Uhr, Dauer: zwei Stunden. Treffpunkt: Tourist-Information Trier. Es geht zu Porta Nigra, Dom, Liebfrauenkirche, Konstantinbasilika und Kaiserthermen. Kosten: Erwachsene 8,50 Euro, Kinder (sechs bis 14 Jahre in Begleitung der Eltern) fünf Euro. Schüler, Studenten, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende, Behinderte 7,50 Euro.

Sonderführung in den Kaiserthermen um 12 und 14 Uhr, Dauer etwa eine Stunde. Treffpunkt: Entreegebäude Kaiserthermen. Kosten: Eintritt Kaiserthermen (Erwachsene drei Euro); die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei.

Sonderführung "Die Restaurierung des Domkreuzgangs" mit dem beauftragten Architekten Karl Feils um 13.30 Uhr, Dauer: 30 Minuten. Treffpunkt: Dom-Information; die Führung ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.

Eröffnung der Fotoausstellung "Die Fenster der Liebfrauenkirche": Die Vernissage beginnt um 15 Uhr im Mediensaal in der Dominformation. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung findet vom 2. bis 30. Juni statt. Die Öffnungszeiten richten sich nach den Öffnungszeiten der Dom-Information.

Sonderführung "Betrachtung der Glasmalereien der Liebfrauenkirche": Domkapitular Pfarrer Ehlen bietet diese Führung anlässlich der Fotoausstellung an. Persönlich führt er interessierte Besucher im Anschluss an die Vernissage durch die Liebfrauenkirche. Beginn der einstündigen Führung ist um 16 Uhr. Treffpunkt: vor dem Eingang der Liebfrauenkirche, die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Auch die Evangelische Kirchengemeinde Trier lädt zu besonderen Veranstaltungen ein:
Der Festgottesdienst in der Basilika beginnt um 10 Uhr. Zugleich wird die neue Ausstellung "Jeder Ton zählt - Geschichte und Gegenwart des Orgelbaus" eröffnet. Um 12 und 14 Uhr wird es jeweils familiengerechte Führungen durch die Basilika und die Ausgrabung unter der Basilika geben. Um 17 Uhr spielt das Ensemble Hydraulis Kompositionen aus der römischen Kaiserzeit auf nachgebauten antiken Instrumenten in der Konstantinbasilika (Evangelische Kirche zum Erlöser). Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende zugunsten der neuen Hauptorgel gebeten.

Eine Wein-Erlebnisführung im Weinkeller der Basilika steht bereits am Samstag, 1. Juni, um 19.30 Uhr auf dem Programm. Das Motto lautet: "2000 Jahre Musik - Geschichte - Wein". Nach einer Orgelimprovisation mit Kantor Martin Bambauer lässt Pfarrer Guido Hepke mit Blick auf die Konstantin-Basilika 2000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte lebendig werden. Eine Besichtigung der Ausgrabung unter der Kirche gehört auch zum Programm. Im Weinkeller unter der Basilika werden die Teilnehmer von Weinkönigin Nicole Kochan-Platz erwartet, die Weine aus Veldenz (Weingut Oliver Platz) präsentiert. Eine Anmeldung ist erforderlich beim Gemeindebüro. Die Tickets kosten 25 Euro. Anmeldung und Infos: Telefon 0651/9949120-0, E-Mail trier@ekkt.de red