1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Erlebnisreiche Strecke von Aachen bis Trier

Erlebnisreiche Strecke von Aachen bis Trier

Pünktlich zum Start der Wandersaison wird am Samstag, 4. April, der Eifelsteig im Kreis Vulkaneifel an der Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eröffnet.

Mirbach/Trier/Aachen. Schon im vergangenen Jahr wurden mehrere Termine gehandelt, an denen der Eifelsteig offiziell eröffnet werden sollte. Aber weil der rheinland-pfälzische Abschnitt damals noch nicht ganz fertig war, wurde entschieden, diesen offiziellen Akt mit hochrangiger Polit-Prominenz aus beiden beteiligten Bundesländern auf den Start der Wandersaison 2009 am kommenden Samstag, 4. April, zu legen.

Großer Bahnhof in einem kleinen Dorf ist an diesem Tag angesagt, denn die offizielle Eröffnung ist in Mirbach, dem rund 110 Einwohner zählenden Ortsteil von Wiesbaum in der Verbandsgemeinde Hillesheim.

Mirbach ist mit Bedacht ausgewählt worden, verläuft doch direkt am Ortsrand die Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz (RLP) und Nordrhein-Westfalen (NRW), die beiden Bundesländer, durch die der Eifelsteig führt.

Motto: "Wo Fels und Wasser Dich begleiten"



15 Etappen mit Längen von 14 bis 29 Kilometern hat die insgesamt 313 Kilometer lange Wanderroute, die unter dem Motto "Wo Fels und Wasser Dich begleiten" konzipiert wurde. 136 Kilometer führen durch NRW, 177 durch RLP. Vom flachen Norden bei Aachen über das "Hohe Venn", durch das Rurtal, vorbei an den großen Stauseen, dem "Nationalpark Eifel" und über die Kalk- und die Vulkaneifel bis hin zur Südeifel führt der Eifelsteig durch die unterschiedlichsten Landstriche und soll dem Wanderer immer wieder neue landschaftliche Eindrücke bieten. Und auch die letzte Station der Route ist allemal einen Besuch wert: Trier, die älteste Stadt Deutschlands.

Zur Eröffnungswanderung am Samstag werden die Teilnehmer von Heike Bohn, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Hillesheim, und Heinz Onnertz, Landrat des Kreises Vulkaneifel und Aufsichtsratsvorsitzender der Eifel Tourismus (ET) GmbH, begleitet. Sie begrüßen die Gäste am "Haus Mirbach", von wo aus um 11.30 Uhr die rund sechs Kilometer lange Wanderung in Richtung Landesgrenze beginnt.

Manuel Andrack moderiert Gesprächsrunde



Dort treffen sie die NRW-Vertreter: den Landrat des Kreises Euskirchen, Günter Rosenke, und den Bürgermeister der Gemeinde Blankenheim, Rolf Hartmann.

Die offizielle Eröffnung der Wanderstrecke bleibt dann der nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerin Christa Thoben und ihrem rheinland-pfälzischen Amtskollegen Hendrik Hering vorbehalten.

Bei der Eröffnung wird auch Manuel Andrack, Buchautor, früherer Nebenmann von Harald Schmidt und ausgewiesener Wanderexperte, anwesend sein. Er moderiert eine Gesprächsrunde, in der die Eifelsteig-Partner eine erste Bilanz des Bundesländer übergreifendes Projekts ziehen werden.

Gegen 13.15 Uhr wird die Wanderung in Richtung Kalvarienberg fortgesetzt. Auf diesem Abschnitt informiert Professor Wolfgang Schumacher (Uni Bonn) über die Naturbesonderheiten der Eifellandschaft. Für 14.15 Uhr ist das Eintreffen der Wandergruppe am Bürgerhaus in Blankenheim-Alendorf geplant, wo die Veranstaltung ausklingen wird. Für die Rückreise nach Mirbach wird ein Bustransfer angeboten.