1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Erst brennt eine Küche in Trier, dann steht ein Pavillon der Grundschule Zewen in Flammen

Erst brennt eine Küche in Trier, dann steht ein Pavillon der Grundschule Zewen in Flammen

Die Feuerwehr ist am 1. Weihnachtsfeiertag gleich zu zwei Einsätzen gerufen worden. In der Engelstraße brannte die Küche in einer Wohnung. In Trier-Zewen stand der Pavillon der Grundschule in Flammen. Verletzt wurde ein Mensch.

Zwei Einsätze haben die Trierer Feuerwehr am 1. Weihnachtsfeiertag auf Trab gehalten:

Gegen 20.15 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr Trier und der Löschzug Kürenz zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand in die Engelstrasse gerufen. Eine Küche brannte. Diese konnte schnell gelöscht werden. Allerdings entstand nach bisherigen Angaben großer Schaden.

Der Rauch breitete sich schnell in der Wohnung des Mehrfamilienhauses aus. Ein Mensch wurde durch Rauchgas verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Etwa zehn Minuten später, gegen 20.25 Uhr riefen besorgte Anwohner die Feuerwehr an. An der Grundschule in Zewen brannte es ebenfalls. Von weitem war einen heller Feuerschein zwischen Kindergarten und Schule auszumachen.

Der Pavillon, eine Überdachung des Kindergartens und der daneben stehenden Schule, stand in Flammen. Mit mehreren Schläuchen konnte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Mit Motorsägen wurden die Verkleidungen aufgeschnitten, um Glutnester ablöschen zu können.

Bei dem Brand entstand ein erheblicher Schaden.

Nach mehr als einer Stunde war das Feuer gelöscht. Verletzt wurde niemand. Etwa 16 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Wie es zu dem Brand kam und wie hoch der Sachschaden ist, konnte die Polizei noch nicht sagen. Brandermittler haben die Ermittlungen aufgenommen.