1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Erst durch Freundschaft wird das Leben ein Hit

Erst durch Freundschaft wird das Leben ein Hit

Die Pfalzeler Grundschüler stellen ein Schulmusical auf die Beine und begeistern damit ihre Zuschauer.

Trier (red) Es ist ein kühnes Unternehmen: eine Schulaufführung, in der alle Kinder einer Schule auf der Bühne stehen - sei es singend, schauspielernd, trommelnd oder tanzend. Mit einem Jahr Verspätung - in Pfalzel bot sich kein geeigneter Aufführungsort mehr an - begannen die Schüler und Lehrer nun in diesem Schuljahr mit dem Einstudieren des Musicals "Tuishi pamoja". In monatelanger Vorbereitung, unter organisatorischer Federführung von Elke Jenniges und Martin Kahn, gelang es Eltern, dem Schulelternbeirat, dem Förderverein, dem Leiter des Schulchors sowie dem Lehrerkollegium mit der Schulsozialarbeiterin eine Projektwoche zu konzipieren, die durch zwei Generalproben und zwei Aufführungen mit jeweils zwei verschiedenen Besetzungen ihren Höhepunkt hatte. Das Friedrich-Spee-Gymnasium Trier bot seine Aula und weitere Räumlichkeiten für die Proben und die Aufführungen an. Bald begannen Chorproben mit Axel Simon, dem Leiter des Schulchors, sowie Sprechproben mit Nicole Burghardt und Martin Kahn. In der Projektwoche wurde der Flügel bald von einer größeren Instrumentierung unterstützt. Die Arbeitsgruppen (Bühnenbild, Kostüme, Werbung, Sponsoring, Licht- und Tontechnik, Catering sowie Auf- und Abbauteam) hatten ebenso alle Hände voll zu tun.
Souverän und stolz präsentierten mehr als 100 kleine Künstler ihr afrikanisches Musical auch vor großem Publikum, zeigten ihr Können und ihre Freude auf der Bühne und ließen sich nach tosendem Applaus schnell zu einer Zugabe überreden. Spätestens in diesem Moment wussten sie: Kühne Unternehmen sind dazu da, in Angriff genommen zu werden.