1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Erst Schreinerei, dann Kolonialwarenhandel - heute Supermarkt

Erst Schreinerei, dann Kolonialwarenhandel - heute Supermarkt

Die Namen Frick und Schmotz stehen in Mehring für den Begriff ortsnahe Lebenmittelversorgung - und dies seit nun 100 Jahren. Ein denkwürdiges Firmenjubiläum, das Anlass zum Feiern gibt.

Mehring. (dis) Vom einstigen Kolonialwarengeschäft zum heutigen modernen Supermarkt mit einem reichhaltigen Sortiment hat sich in Mehring eine beliebte Tradition bewahrt. Trotz der in den vergangen Jahrzehnten entstandenen Konkurrenz durch die Discounter hat der einstige Tante-Emma-Laden überlebt. Der Markt "Nah und Gut" hat nicht nur überdauert, sondern er wurde von seinen Besitzern im Laufe der Zeit nach allen Regeln der modernen Verkaufsstrategien um- und ausgebaut.

Inzwischen führen Ulla und Johannes Schmotz seit 1992 in der vierten Generation das Geschäft auf rund 500 Quadratmetern. Sie wollen auch in Zukunft dafür sorgen, dass mit dem Einkaufskorb eine gewisse Politik betrieben werden kann. Der beste Beweis dafür sind die inzwischen 19 ausgebildeten Lehrlinge, die derzeit sieben Angestellten und die untervermietete Fleischabteilung. Ortsbürgermeister Jürgen Kollmann: "Wir sind sehr froh und stolz, dass ein Lebensmittelmarkt dieser Größenordnung in unserem Dorf vorhanden ist." Familie Schmotz, die generationsübergreifend mit Hans und Ingrid Frick zusammenarbeitet, würde mit ihrem Supermarkt die Grundversorgung des Dorfes sicherstellen und damit einen erheblichen Anteil an der guten Infrastruktur leisten, sagt Kollmann. "Dadurch ist Mehring als Wohnort in besonderer Weise auch für junge Familien und Senioren attraktiv und stellt einen zusätzlichen Anreiz für Bauwillige dar."

Als die Urgroßmutter von Ulla Schmotz, Margarete Sonntag, 1910 in der früheren Schreinerei ein Kolonialwarengeschäft eröffnete, war der Bedarf der Bewohner wesentlich anders orientiert als heute. Inzwischen haben die Körbe, Waschbütten, Kuhketten und Kälberstricke den Orangen und Bananen ihren Platz überlassen.

Nach mehreren Um- und Vergrößerungsbauten ist mit der Zeit ein ansehnlicher Supermarkt entstanden. Die derzeit sieben Angestellten bedienen die Mehringer und Touristen gerne. Johannes Schmotz: "Im Jubiläumsjahr wollen wir unsere Kunden immer wieder mit besonderen Aktionen erfreuen." Die offizielle Geburtstagsfeier mit geladenen Gästen findet am heutigen Mittwoch, 28. April, statt.