Erstes Treffen der Delegationen

Erstes Treffen der Delegationen

Daun/Bitburg-Prüm. (sts) In der Kreisverwaltung in Daun haben sich am Montag zum ersten Mal die Delegationen aus den Kreisen Vulkaneifel und Bitburg-Prüm getroffen, die über eine mögliche Fusion der Kreissparkassen beraten sollen.

Zwei Landräte, Vertreter der Kreistagsfraktionen, die Vorstandschefs, die Verwaltungsräte und die Arbeitnehmervertreter der beiden Kreissparkassen: Macht zusammen ein Gremium von mehr als 40 Personen, das sich am Montag erstmals in Daun getroffen hat. Im gestrigen und den folgenden Treffen geht es darum, zu sondieren, ob eine Fusion der Sparkassen der beiden Eifelkreise angestrebt werden soll oder nicht. In der "konstituierenden Sitzung" in Daun ging es darum, ein Gutachten zu bestellen. Experten des Sparkassen- und Giroverbands sollen beurteilen, ob eine Fusion der beiden Kreissparkassen (Gesamtbilanzvolumen rund zwei Milliarden Euro) sinnvoll ist oder nicht. Über eine mögliche Fusion entscheidet letztlich aber nicht das Verhandlungsgremium, sondern die Kreistage.