| 20:35 Uhr

Eurener Koobengarde: Gummiadler trifft auf Asterix und Obelix

 Sitzungspräsident Ralf Geib (links) und Kommandant Rudi Geib verleihen Thomas Neises den Gummiadler-Orden. TV-Foto: Marie-Cathérine Fromm
Sitzungspräsident Ralf Geib (links) und Kommandant Rudi Geib verleihen Thomas Neises den Gummiadler-Orden. TV-Foto: Marie-Cathérine Fromm
Trier-Euren. Die Eurener Koobengarde 111 feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Auf dem Ordensball am Samstag sorgten eine Gallische Nacht und Karnevalsvereine aus der Umgebung für Stimmung unter den Jecken.

Trier-Euren. Beim Ordensball der Eurener Koobengarde gab es einiges zu feiern: Seit 25 Jahren schunkelt und tanzt das Männerregiment in den grün-weißen Uniformen jetzt schon. Das Jubiläum wurde mit rund 200 Jecken unter dem Motto "Gallische Nacht" begangen, das sich auch illustre Gäste wie Caesar, Cleopatra, Asterix und Obelix nicht entgehen lassen wollten.
Veranstaltet wurde das Gardefest in diesem Jahr im zukünftigen Bürgerhaus in der Ottostraße, wo erst nach der närrischen Jahreszeit mit dem Umbau begonnen wird. Der Bühnensaal war daher eher noch provisorisch eingerichtet. "Aber das passt ja auch ganz gut zu uns", witzelte Sitzungspräsident Ralf Geib. Bei Hebefiguren mussten die Gardetänzer aufpassen, dass sie nicht mit dem Kopf an die niedrige Decke stoßen. Doch der guten Laune tat das keinen Abbruch. Unter einem "Koobengarde Helau" tanzten in Euren die Schweicher Stadthusaren, die Jugendgarde Waldrach, die Große Garde Zewen, die KG Moselland sowie die Hühner vom KC Grün-Weiß Euren.
Für besonderes Engagement im Trierer Karneval wurden die begehrten Orden der Koobengarde und der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) vergeben. Die Verdienstorden der Kooben gingen an ATK-Vizepräsident Stefan Feltes und den Eurener Gardisten Lukas Suder. Die ATK zeichnete den Trierer Wirtschaftsdezernenten und Karnevalsfreund Thomas Egger sowie "Harriet" Harald Junkes aus, die die beliebte Damensitzung der Koobengarde leitet.
Höhepunkt war aber die Verleihung des Gummiadlers, den der Karnevalsprinz von 2009, Thomas Neises, entgegennehmen durfte. Die Eurener Kooben verabschiedeten sich mit ihrem Sessionstanz. Mit den Leiendecker Bloas wurde dann noch bis in die Nacht weitergefeiert. maf