Euro-Schulen schaffen Double

TRIER. (red) Nachdem bereits 2005 alle Juniorenpreise des Deutschen Verbands Medizinischer Dokumentare e.V. (DVMD) nach Trier gingen, räumte die Höhere Berufsfachschule für Medizinische Dokumentationsassistenten auch in diesem Jahr wieder ab - die ersten beiden Plätze des DVMD-Nachwuchspreises.

Ausgezeichnet wurden die Absolventen Artur Jatzkowski und Sven Müller auf der neunten Fachtagung des DVMD in Erlangen, die unter dem Motto "Medizinische Dokumentation - wichtig oder nichtig?" stand. "Durch die Dokumentationspflicht entstehen im Krankenhaus komplexe Systeme, die nicht mehr allein von Ärzten und Pflegern übernommen werden können", so Sabine Kapsammer, Geschäftsführerin des DVMD. "Die medizinische Dienstleistung werde immer mehr nachgefragt, auch in pharmazeutischen Instituten und bei klinischen Studien werden die Assistenten benötigt." Beide Preisträger hatten im Rahmen ihrer militärfachlichen Ausbildung den staatlich anerkannten Beruf des Medizinischen Dokumentationsassistenten an den Euro-Schulen in Trier erlernt.