Verzerrte Wahlergebnisse beim Landeswahlleiter AfD in Mariahof bei 22 Prozent? Das stimmt so nicht!

Trier · Laut Landeswahlleiter hat die AfD bei der Europawahl in Trier-Mariahof 22 Prozent geholt und in Ehrang 24 Prozent. Ausgewertet wurden dafür allerdings nur die an den Urnen abgegebenen Stimmen – nicht die per Briefwahl eingegangenen Wahlzettel. Das tatsächliche Ergebnis der Europawahl sieht anders aus.

Die AfD ist bei der Europawahl in Trier viel schwächer, als die vom Landeswahlleiter herausgegebenen Ergebnisse den Anschein erwecken.

Die AfD ist bei der Europawahl in Trier viel schwächer, als die vom Landeswahlleiter herausgegebenen Ergebnisse den Anschein erwecken.

Foto: Andreas Sommer

Die Ergebnisse der Europawahl, die der Landeswahlleiter am frühen Sonntagabend auf seiner Internetseite ausspielte, sorgten auch in Trier für Verwirrung. Plötzlich kursierten zum Beispiel auf Facebook Screenshots der Seite des Landeswahlleiters. „Zum ersten mal muss ich es erleben, dass die AfD auf Mariahof prozentual die CDU überflügelt hat“, schrieb eine Triererin, „Ich bin schlichtweg entsetzt!“ Dazu eine vom Landeswahlleiter veröffentlichte Grafik zum Europawahlergebnis in dem Höhenstadtteil. „2 von 2 Wahlbezirken ausgezählt“ steht darüber. Der blaue Balken der AfD ist der längste in der Grafik, 22,6 Prozent. Für die CDU werden 21,3 Prozent ausgewiesen und für die Grünen 9,9 Prozent.