1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Evangelische Kirchengemeinden Konz, Trier und Ehrang haben Online-Angebote.

Gottesdienst : Heiligabendmessen auf YouTube

Weihnachtsgottesdienste in Trier und Konz werden durch Online-Angebote ersetzt.

(red) Weihnachten einmal anders. Die Evangelischen Kirchengemeinden Trier, Trier-Ehrang und Konz haben alle Präsenzgottesdienste an Weihnachten abgesagt.

Diese Entscheidung sei niemandem leicht gefallen, in jeweiligen Sondersitzungen des Presbyterium wurde allerdings entschieden, dass Gottesdienste aufgrund der aktuellen Lage der Pandemie nicht zu verantworten sind.

Während die Absage in der Kirchengemeinde Konz alle Präsenzveranstaltungen bis einschließlich 10. Januar 2021 betrifft, werden in den Kirchengemeinden Trier und Trier-Ehrang bis zum 17. Januar keine physischen Messen stattfinden.

Das schließt an Heiligabend in Konz auch die geplante Offene Kirche sowie die Open-Air-Gottesdienste der Kirchengemeinde Trier mit ein. Alle Menschen, die sich für bereits für oben genannte Veranstaltungen angemeldet hatten, werden noch einmal persönlich benachrichtigt.

Weihnachten fällt jedoch nicht aus. Alle Kirchengemeinden laden an den Weihnachtstagen zu diversen Online-Veranstaltungen ein.

Kirchengemeinde Konz Ab dem 24. Dezember können Interessierte auf der Homepage www.evangelisch-konz.de einen Videogottesdienst für Erwachsene, ein mit viel Liebe einstudiertes Krippenspiel und einen kreativen Beitrag der Jugend finden. Um 18 Uhr kann einem kurzen Weihnachtsgebet per Videokonferenz beigewohnt werden. Der Link dafür findet sich ebenfalls auf der Homepage. Am 25. Dezember um 10 Uhr findet unter demselben Link ein Gottesdienst per Videokonferenz statt. In diesem Videokonferenz-Gottesdienst wird Abendmahl gefeiert. Es wird darum gebeten, Brot und Wein oder Traubensaft bereitzuhalten.

Kirchengemeinde Trier-Ehrang

An Heiligabend stellt die Kirchengemeinde Trier-Ehrang einen von allen drei Pfarrern gestalteten Gottesdienst mit weihnachtlicher Musik bereit – abrufbar auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde unter „Evangelische Kirchengemeinde Ehrang“ wie auch auf der Homepage unter www.evangelische-kirchengemeinde-ehrang.de.

Auch an die Jüngsten sei gedacht: Eine ganz besondere Version der Weihnachtsgeschichte wird als Film ebenfalls dort abrufbar sein. Dazu gibt es auf den Social-Media-Kanälen weitere Angebote (z.B. auf dem Instagram-Account der Kirchengemeinde unter evangelisch_ehrang). Zudem wird Pfarrer Matthias Jens in der Kapelle Grünhaus am Heiligabend von 14 bis 15.30 Uhr bei brennender Osterkerze und Weihnachtsmusik das Friedenslicht aus Bethlehem ausgeben.

Am Dienstag vor Weihnachten, 22. Dezember, von 14 bis 17 Uhr wird Küsterin Tanja Becker im Evangelischen Gemeindehaus in Gusterath ebenfalls das Friedenslicht ausgeben.

Kirchengemeinde Trier An Heiligabend, am ersten Weihnachtstag, am Silvesterabend und an Neujahr sowie an allen Sonntagen wird es bei der Kirchengemeinde Trier Videoandachten aus der Kirche zum Erlöser, der Konstantin-Basilika, geben. Sie sind über die Website www.evangelisch-trier.de oder direkt über den YouTube-Kanal der Gemeinde unter „Evangelisch Trier“ zu sehen. Auch der OK54 überträgt sie.

Ebenfalls wird an Heiligabend um 16 Uhr der Weihnachtsfilm der Evangelischen Jugend #jesusinquarantine und um 18 Uhr ein Gottesdienst mit allen Pfarrerinnen und Pfarrern gezeigt. Am ersten Weihnachtstag sowie an den Sonntagen findet sich ebenfalls unter www.evangelisch-trier.de jeweils um 9:30 und 12 Uhr eine Videoandacht - an Silvester voraussichtlich um 18 Uhr.

Für die, die lieber live dabei sind, werden Zoom-Gottesdienste angeboten: An Heiligabend um 17 Uhr mit Einwahl per Video, am zweiten Weihnachtstag um 11 Uhr mit Einwahl über Telefon. Die Zugangsdaten sind auch auf der Internetseite zu finden.

Unter der Telefonnummer 0651/49368353 bietet die Kirchengemeinde eine kurze Andacht aus der Gemeinde zum Anhören an. An Heiligabend und an den Sonntagen kommt die jeweils neue Andacht heraus.

Die Kirche zum Erlöser, die Konstantin-Basilika, bleibt für Andacht und stilles Gebet geöffnet.

Die Pfarrerinnen und Pfarrer der Gemeinde stehen selbstverständlich weiterhin für die Seelsorge zur Verfügung – auch persönlich. An den Feiertagen, zwischen den Jahren und an den Wochenenden ist dafür, zusätzlich zu den jeweiligen Nummern der Pfarrer, die Telefonnummer 0160/9211739 freigeschaltet.